Lars Weibel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchweizSchweiz Lars Weibel Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 20. Mai 1974
Geburtsort Lachen SZ, Schweiz
Spitzname Lasse
Grösse 185 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1994, 10. Runde, 248. Position
Chicago Blackhawks
Spielerkarriere
1992–1993 EHC Biel
1993–2000 HC Lugano
2000–2004 HC Davos
2004–2009 EV Zug
2009–2010 Kölner Haie

Lars Weibel (* 20. Mai 1974 in Lachen SZ) ist ein ehemaliger Schweizer Eishockeytorwart.

Karriere[Bearbeiten]

Lars Weibel begann seine Karriere 1992 beim EHC Biel. Ein Jahr später wechselte der Torhüter zum HC Lugano, wo er bis 2001 blieb. Der Schweizer wurde zwar von den Chicago Blackhawks im NHL Entry Draft 1994 ausgewählt, wurde jedoch nie von einem NHL-Klub unter Vertrag genommen.

Mit dem HC Lugano wurde Weibel 1999 Schweizer Meister. Ab der Saison 2000/01 spielte er für den HC Davos, wo der Torwart ebenfalls zu den Leistungsträgern gehörte. In den Jahren 2000 und 2001 gewann er mit dem HC Davos den prestigeträchtigen Spengler Cup. Zudem wurde Lars Weibel 2000 und 2002 jeweils in das All-Star-Team des Turniers gewählt. Ab der Saison 2004/05 spielte er beim EV Zug. 2009 verließ der Schweizer den Verein und unterschrieb als Nachfolger des am 21. Mai 2009 verstorbenen Robert Müller einen Vertrag für die Saison 2009/10 bei den Kölner Haien aus der Deutschen Eishockey Liga. Im August 2010 beendete Weibel seine aktive Laufbahn.[1]

Er ist regelmässig Studiogast bei SRF zwei während den NLA-Playoffs.

International[Bearbeiten]

Für die Schweizer Eishockeynationalmannschaft bestritt Weibel 44 Partien.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Hauptrunde Playoffs
Saison Team Liga GP PTS PIM SO GAA GP PTS PIM SO GAA
1992/93 EHC Biel NLA 14 0 2 0 4.75
1993/94 HC Lugano NLA 25 1 4 1 2.77 9 0 0 0 2.79
1994/95 HC Lugano NLA 34 0 4 2 2.82 5 0 0 2 2.60
1995/96 HC Lugano NLA 35 2 8 3 3.03 4 0 2 0 2.25
1996/97 HC Lugano NLA 44 0 6 2 3.24 0 0 0 0 2.81
1997/98 HC Lugano NLA 35 0 0 2 3.09 7 0 2 0 3.27
1998/99 HC Lugano NLA 24 0 0 3 2.31 7 2 0 1 3.10
1999/00 HC Lugano NLA 14 1 2 2 2.29 1 0 0 1 0.00
2000/01 HC Davos NLA 44 0 0 3 2.30 2 0 0 0 4.71
2001/02 HC Davos NLA 44 5 2 4 2.19 16 0 4 2 2.41
2002/03 HC Davos NLA 44 0 0 7 2.23 17 0 0 2 1.97
2003/04 HC Davos NLA 41 1 4 6 2.51 6 0 0 1 1.66
2004/05 EV Zug NLA 37 3 2 1 3.16 9 3 2 0 2.56
2005/06 EV Zug NLA 44 1 2 2 3.18 7 1 2 1 3.14
2006/07 EV Zug NLA 43 2 0 2 2.53 12 2 0 0 2.92
2007/08 EV Zug NLA 44 1 0 0 2.73 7 1 0 0 3.10

(Legende zur Torhüterstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U oder OT = Unentschieden oder Overtime- bzw. Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal; 1 Play-downs/Relegation)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Goalie Lars Weibel tritt zurück

Weblinks[Bearbeiten]