Las-Campanas-Observatorium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sicht vom Irénée-du-Pont-Teleskop: Auf dem Hügel links sind die beiden Magellan-Teleskope zu sehen, vorne ein Aussichtsturm, dahinter das Warschauer Teleskop und der 13"-Refraktor, rechts das Henrietta-Swope-Teleskop
rechts vorne die beiden Magellan-Teleskope, links hinten das Irénée-du-Pont-Teleskop.

Das Las-Campanas-Observatorium (LCO) ist ein astronomisches Observatorium im Besitz und unter der Leitung der Carnegie Institution for Science. Es befindet sich in der Nähe von La Serena in Chile. Der Ort wurde aufgrund seiner Wetterordnung für das Observatorium gewählt: es liegt zumeist über den Wolken und bietet 300 wolkenfreie Tage pro Jahr zur Erforschung des Himmels.

Das Observatorium beherbergt eine Reihe von Spiegelteleskopen. Die größten Instrumente sind die beiden Magellan-Teleskope mit 6,5 m Spiegeldurchmesser. Daneben gibt es das „Irénée du Pont“ mit 2,5 m Spiegeldurchmesser und das „Henrietta Swope“ mit 1,0 Meter, benannt nach Irénée du Pont bzw. Henrietta Hill Swope. Letzteres zeichnet sich durch einen großen Bildwinkel von 2° aus, welcher durch eine bestimmte Ritchey-Chrétien Anordnung mit einem relativ großem 25 cm Sekundärspiegel und einem Gascoigne Korrektor erzielt wird.

Das Irénée du Pont kann mit folgenden Instrumenten betrieben werden:

  • Direct CCD Camera
  • Wide Field IR Camera
  • Wide Field Reimaging CCD Camera
  • Boller & Chivens Spectrograph (Slit Spectrograph)
  • Echelle-Spektrograph
  • ModSpec, ein Spektrograf, der auch am Henrietta Swope Teleskop genutzt werden kann.

Für das Henrietta-Swope-Teleskop stehen folgende Instrumente bereit:

Des Weiteren befindet sich auf dem Gelände noch das 1.3m Warsaw University Telescope und ein 13-inch Refraktor.

Weblink[Bearbeiten]

 Commons: Las Campanas Observatorium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

-29.01-70.703055555556Koordinaten: 29° 0′ 36″ S, 70° 42′ 11″ W