Lasarew-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

-687Koordinaten: 68° S, 7° O

Reliefkarte: Antarktis
marker
Lasarew-See
Magnify-clip.png
Antarktis

Die Lasarew-See ist ein Randmeer im Südlichen Ozean. Sie liegt zwischen der König Haakon VII. See und der Riiser-Larsen-See im Osten. Sie ist durchschnittlich 3000 m tief und hat eine maximale Tiefe von 4500 m und sie ist 335.000 km² groß. Im Süden grenzt sie an die Prinzessin-Astrid-Küste, auf dem Königin-Maud-Land, welches von Norwegen beansprucht wird.

Die See wurde nach Michail Petrowitsch Lasarew, Admiral der russischen Marine, benannt.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Artikel Lasarewa More in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)