Lascuarre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Lascuarre
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Lascuarre
Lascuarre (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Aragonien
Provinz: Huesca
Comarca: Ribagorza
Koordinaten 42° 12′ N, 0° 31′ O42.1991666666670.51694444444444648Koordinaten: 42° 12′ N, 0° 31′ O
Höhe: 648 msnm
Fläche: 31,9 km²
Einwohner: 143 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 4,48 Einw./km²
Postleitzahl: 22586
Gemeindenummer (INE): 22142 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: José Luis Lloret Sin (PP)
Webpräsenz der Gemeinde

Lascuarre (Katalanisch Lasquarri) ist eine katalanischsprachige Gemeinde der Franja de Aragón in einem linken Seitental des Río Isábena der Provinz Huesca in der Autonomen Gemeinschaft Aragonien in Spanien. Der Ort liegt in der Comarca Ribagorza.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1991 1996 2001 2004
173 173 159 146

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Burg von Lascuarre aus der Zeit der Reconquista.
  • Pfarrkirche Asunción de la Virgen aus dem 16. Jahrhundert.
  • Die auf das 12. Jahrhundert zurückgehende, 2006 restaurierte Einsiedelei Sant Martí de Lascuarre.
  • Die ruinöse Einsiedelei San Vicente.
  • Torre de los Moros, möglicherweise an der Stelle eines Wachturms aus der Zeit der Reconquista.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lascuarre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien