Lasos aus Hermione

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lasos aus Hermione (* um 548 v. Chr.) war ein Lyriker und Musiktheoretiker am Hofe des Hipparchos im 6. Jahrhundert v. Chr. Er zählt in einigen Aufzählungen zu den Sieben Weisen des Altertums.

Er trat verschiedentlich hervor – so wies er dem Onomakritos Orakelfälschung nach (Herodot 7,6) –, seine Hauptbedeutung liegt jedoch auf musikalischem Gebiet. Freilich bleibt die Kenntnis darüber trotz neuerer Hypothesen auf das bloße Faktum seiner Tätigkeit beschränkt. Nach Suda schrieb er als erster über die Musik, praktisch zeichnete er sich als Dichter von Hymnen und besonders auch von Dithyramben aus, an deren Weiterentwicklung zur Form des Agons er wesentlich mitwirkte.

Literatur[Bearbeiten]

  • Der kleine Pauly, Lexikon der Antike, Band 3
  • M. C. Howatson: Reclams Lexikon der Antike. Stuttgart 2006.