Lateinisches Patriarchat von Alexandria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Patriarchatssitz des Lateinischen Patriarchen von Alexandria in Rom war Sankt Paul vor den Mauern
Paul Graf Huyn, Lateinischer Patriarch von Alexandria 1921–1946

Das Lateinische Patriarchat von Alexandria wurde 1215 unter Papst Innozenz III. als Titularpatriarchat eingerichtet. Die ihm zugeordnete Patriarchalbasilika in Rom ist Sankt Paul vor den Mauern. Der Titel Patriarch von Alexandria symbolisierte den Anspruch der Römisch-Katholischen Kirche auf diesen traditionellen Patriarchatssitz des Ostens. Die Titel der Lateinischen Patriarchen wurden mit Ausnahme des Lateinischen Patriarchen von Jerusalem 1964 im Zuge des II. Vatikanischen Konzils und auf der Basis einer zwischen Papst Paul VI. und dem orthodoxen Patriarchen von Konstantinopel Athinagoras getroffenen Übereinkunft abgeschafft. Seit 1954 war das Lateinische Titularpatriarchat von Alexandrien nicht mehr besetzt worden.

Die folgenden Personen standen an der Spitze des Lateinischen Patriarchats von Alexandria der Römisch-Katholischen Kirche:

Siehe auch[Bearbeiten]

 Commons: Patriarchate of Alexandria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien