Laternenzüngler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laternenzüngler
Großschuppiger Laternenfisch (Neoscopelus macrolepidotus)

Großschuppiger Laternenfisch (Neoscopelus macrolepidotus)

Systematik
Kohorte: Euteleosteomorpha
Unterkohorte: Neoteleostei
Teilkohorte: Eurypterygia
Ctenosquamata
Ordnung: Laternenfischartige (Myctophiformes)
Familie: Laternenzüngler
Wissenschaftlicher Name
Neoscopelidae
Parr, 1928

Laternenzüngler (Neoscopelidae) sind eine Familie kleiner Tiefseefische. Sie leben im Atlantik, Pazifik und im Indischen Ozean in größeren Tiefen zwischen 250 und 1400 Metern. Über die Lebensweise der Laternenzüngler ist fast nichts bekannt.

Merkmale[Bearbeiten]

Laternenzüngler werden 20 bis 30 Zentimeter lang. Sie haben einen seitlich zusammengedrückten mit ursprünglichen Rundschuppen besetzten Körper. Lediglich Solivomer arenidens hat Kammschuppen. Die Afterflosse beginnt hinter dem Ende der Rückenflosse. Die Gattung Neoscopelus hat entlang der Unterseite vom Kopf bis zum Ansatz der Schwanzflosse und am Zungenrande ovale Leuchtorgane, die anderen Gattungen sind ohne Photophoren. Die Gattung Scopelengys hat keine Schwimmblase, sehr kleine Augen und nur eine schwache Muskulatur. Sie scheint, wie viele andere Tiefseefische, eine sehr träge Lebensweise zu haben.

Systematik[Bearbeiten]

Es gibt drei Gattungen mit insgesamt sechs Arten.

Neoscopelus microchir

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Neoscopelidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien