Laufen (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Laufen Bathrooms)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laufen Bathrooms AG
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1892
Sitz Laufen, Schweiz
Leitung Alberto Magrans (Senior Managing Director), Klaus Schneider
(VR-Präsident)
Mitarbeiter 1.800
Umsatz 250 Mio. Euro
Branche Sanitärtechnik, Keramik
Website www.laufen.com

Die Laufen Gruppe (unter der Holding Laufen Bathrooms AG) mit Sitz in Laufen ist ein international tätiger Schweizer Hersteller von Sanitärkeramik, Badmöbeln, Badewannen, Komplettbädern und Bad-Accessoires. Die Unternehmensgruppe gehört seit 1999 zum spanischen Roca-Konzern. Laufen beschäftigt weltweit rund 1.800 Mitarbeiter und verfügt über Vertriebsniederlassungen in 43 Ländern sowie fünf Produktionsstätten in der Schweiz, in Österreich und in der Tschechischen Republik. Das Unternehmen erwirtschaftet nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von 250 Millionen Euro (2013).

Geschichte[Bearbeiten]

Gründung[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde am 4. Juli 1892 als Tonwarenfabrik im namensgebenden Ort Laufen in der Schweiz (damals Kanton Bern, heute Kanton Basel Landschaft) als Schweizer Aktiengesellschaft gegründet. Unternehmensgründer sind der Fabrikant Joseph Gerster-Roth zusammen mit Johann Spielmann und Albert Borer. Gerster-Roth wird erster Geschäftsführer und Direktor des neuen Unternehmens [1]. Seit 1925 produziert die Keramik Laufen AG als erstes einheimisches Unternehmen Keramik für den Schweizer Sanitärmarkt. [2] Noch heute firmiert die Schweizer Tochtergesellschaft der Gruppe unter Keramik Laufen AG.

Expansion und Wachstum[Bearbeiten]

Mit der Übernahme einer Fliesenfabrik in Brasilien legte Laufen 1952 den Grundstein für die Internationalisierung. 1967 kamen mit Wilhelmsburg und Gmunden in Österreich zwei weitere Produktionsstätten zur Laufen Gruppe. In den 1990er-Jahren expandierte Laufen mit zwei Produktionsstätten in der Tschechischen Republik und einer Fabrik in Bulgarien. Aktuell produziert Laufen vornehmlich Keramikteile fürs Bad an insgesamt sechs Produktionsstandorten. Durch den Zusammenschluss mit Roca Sanitario im Jahr 1999 wurde das Unternehmen Teil der Roca-Gruppe, dem mittlerweile nach eigenen Angaben größten Hersteller von Badkeramik weltweit. 2006 investiert Laufen in ein Logistikzentrum und ein Hochregallagers am Stammsitz. 2009 wird das Laufen Forum gebaut, ein Ausstellungs-, Kunden- und Besucherzentrum in der Laufener Wahlenstrasse.

Innovation und Design[Bearbeiten]

1985 führte das Unternehmen den Keramik-Hochdruckguss ein, ein Verfahren das die Produktionsabläufe von Sanitärkeramik erheblich beschleunigt. Dieses Gießverfahren ist für hohe Produktionsleistungen entwickelt worden und wird heute von vielen Unternehmen der Keramikindustrie in Lizenz verwendet. Die klassische Gipsform wird dabei durch eine poröse Kunststoffform ersetzt. Der Schlicker wird mit hohem Druck eingespritzt und entwässert sich durch Filtration.

In Zusammenarbeit mit Designern und Architekten wie Stefano Giovannoni (Il Bagno Alessi one), Ludovica und Roberto Palomba (Palomba Collection), Wiel Arets (Il Bagno Alessi dot), Hartmut Esslinger (Frog Design), Phoenix Design (Stuttgart) und anderen entstehen Komplettbad-Konzepte.

Laufen in Deutschland[Bearbeiten]

Die Roca GmbH vertreibt in Deutschland die Marke Laufen. Das Unternehmen sitzt in Staudt im Westerwald.

Laufen in Österreich[Bearbeiten]

Laufen firmiert in Österreich unter Laufen Austria AG. Die Firma sitzt in Wilhelmsburg in Niederösterreich. Sie beschäftigt ca. 350 Mitarbeiter. Noch lange nach der Übernahme durch die Laufen-Gruppe 1967 blieb die Unternehmensbezeichnung ÖSPAG (Österreichische Sanitär-, Keramik- und Porzellan-Industrie AG) erhalten. Gegründet wurde der traditionsreiche Produzent von Sanitärkeramik 1795 zur Erzeugung englischen Steinguts.

Produktionsstandorte[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.baselland.ch/PA_6190.313541.0.html
  2. Vgl. hierzu: Von der Vielfalt der Keramik: Festschrift 100 Jahre Keramik Laufen