Laufsittiche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laufsittiche
Ziegensittich (Cyanoramphus novaezelandiae)

Ziegensittich (Cyanoramphus novaezelandiae)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Papageien (Psittaciformes)
Familie: Eigentliche Papageien (Psittacidae)
Unterfamilie: Plattschweifsittiche (Platycercinae)
Gattung: Laufsittiche
Wissenschaftlicher Name
Cyanoramphus
Bonaparte 1854

Die Laufsittiche (Cyanoramphus) sind eine Vogelgattung aus der Familie der Papageien (Psittacidae). Es sind kleine, vor allem am Boden lebende Sittiche, die durch eine grüne Gefiederfarbe gut getarnt sind.

Ihr Verbreitungsgebiet reichte von Inseln im Südpazifik (Tahiti, Raiatea) bis auf die subantarktische Macquarie-Insel, Zentrum ihres Verbreitungsgebietes sind jedoch die Inseln Neuseelands. Die Verbreitung über die Inseln hinweg hat zur Aufteilung in viele endemische Arten und Unterarten geführt. Zwei Arten und zwei Unterarten sind bereits ausgestorben und andere, vor allem auf kleineren Inseln lebende Arten, stark bedroht.

Systematik[Bearbeiten]

Lange Zeit wurden die meisten Taxa der Gattung dem Ziegensittich (Cyanoramphus novaezelandiae) als Unterart beigestellt. Molekulargenetische Untersuchungen ergaben jedoch folgende Systematik (†=Ausgestorben): [1]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Boon, W.M.; Kearvell, J.; Daugherty, C. H.; Chambers, G. K. (2001): Molecular systematics and conservation of kakariki (Cyanoramphus spp.). Science for Conservation 176 PDF Online

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cyanoramphus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien