Laufsteg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laufstege über einer Theaterbühne
Laufsteg bei einer Modenschau

Als Laufsteg oder Catwalk bezeichnet man in der Modewelt ein verlängertes Bühnenpodest ohne Geländer, das dem Defilieren während einer Modeschau dient und meist weit in die Zuschauerreihen hineinreicht. Der Laufsteg ermöglicht es den Models, den Zuschauern ihre zur Schau gestellte Mode von allen Seiten zu präsentieren.

Bauwesen[Bearbeiten]

Im Bauwesen bezeichnet man mit Laufsteg spezielle, meist stählerne Verbindungsstege und -brücken, die durch Geländer gesichert sind und von einer Arbeitsplattform zur nächsten führen. Sie werden von Handwerkern und Bauarbeitern genutzt, um Werkzeuge und/oder Materialien zu transportieren.

Beim Bau von Hängebrücken bezeichnet man mit Catwalk die schmalen, frei durchhängenden und oft mehr als einen Kilometer langen Stege, die mit Seilen zwischen den Spitzen der Pylone sowie zwischen den Pylonspitzen und den Ankerblöcken am Boden eingerichtet werden. Sie werden als Arbeitsplattform zur Herstellung der Tragseile der Hängebrücke benötigt. Ihren Namen sollen sie von der Aussage erhalten haben, dass nur Katzen freiwillig solche schwankenden und hoch über dem Grund verlaufenden Stege benutzen würden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Iha a.von dera Schulenburg: Models.: Vom Casting bis zum Catwalk. Rowohlt, Hamburg 2002, ISBN 349961376X.
  • Julia Conway: Make-up Artistry. Heinemann, Oxford (UK) 2004, ISBN 0435453300.
  • Norman J. Hyne: Dictionary of Petroleum Exploration, Drilling and Production. PennWell Books, Tulsa (Us) 1991, ISBN 0878143521.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Catwalks – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Laufsteg – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen