Lauren Vélez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vélez bei der Comic-Con 2013

Lauren Vélez (* 2. November 1964 in Brooklyn, New York City) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, die ursprünglich aus Puerto Rico stammt. Sie hat eine Zwillingsschwester, die auch Schauspielerin ist, namens Loraine Vélez.

Biografie[Bearbeiten]

Herkunft und Ausbildung[Bearbeiten]

Vélez' Eltern wanderten in den frühen 1950er Jahren von Puerto Rico in die Vereinigten Staaten aus und ließen sich in Brooklyn, New York nieder. Laurens Vater arbeitete bei der Polizei und zog mit seiner Frau, Lauren und ihren sieben Geschwistern in den Stadtteil Queens. Bereits in der Grundschule entschied sich Lauren für eine Karriere als Schauspielerin.

Nach dem Highschool-Abschluss besuchte sie zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Loraine die „Alvin Ailey Dancing School“, das „Acting Studio“ und studierte mit Michael Howard Shakespeare. Ihren ersten Job übte Vélez beim Musical Dreamgirls aus. Sie arbeitete nebenbei auch bei einigen Off-Broadway-Produktionen mit.

Karriere[Bearbeiten]

1995 hatte Vélez ihre erste große Fernsehrolle als Nina Moreno in der Fernsehserie New York Undercover. Es folgten einige Filmproduktionen und später Nominierungen als beste Hauptdarstellerin beim „Independent Spirit Award“ und beim „Desi Award“. Vélez spielte 1997 in einer größeren Rolle in der Gefängnisserie Oz – Hölle hinter Gittern mit, in der auch David Zayas (später gemeinsam bei Dexter) mitwirkte. 1996 arbeitete sie mit Al Pacino im Politthriller City Hall zusammen.

Am 24. Juni 2006 gewann sie bei der Long Island International Film Expo den Preis als beste Nebendarstellerin für ihre Darstellung der Roseanne Crystal im Film Serial.

Seit 2006 spielt Lauren Vélez in der Fernsehserie Dexter die Rolle von Lt. Maria LaGuerta.

Filmografie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lauren Vélez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien