Laurence Bidaud

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laurence Bidaud Curling
Geburtstag 22. März 1968
Geburtsort Lausanne
Karriere
Nation SchweizSchweiz Schweiz
Verein Lausanne-Olympique CC
Spielhand rechts
Status unbekannt
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 2 × Bronze
EM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 2 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Silber 2002 Salt Lake City
Curling-WeltmeisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Bronze 1992 Garmisch-Partenkirchen
Silber 2000 Glasgow
Bronze 2004 Gävle
Curling-EuropameisterschaftVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Bronze 1999 Chamonix
Bronze 2001 Vierumäki
Silber 2003 Courmayeur
letzte Änderung: 2. März 2010

Laurence Bidaud (* 22. März 1968 in Lausanne) ist eine Schweizer Curlerin.

Bidaud nahm als Ersatzspielerin 1999, 2001 und 2003 an insgesamt drei Curling-Europameisterschaften teil. Dabei gewann sie 1999 und 2001 die Bronzemedaille und 2003 die Silbermedaille

Bei der Curling-Weltmeisterschaft spielte Bidaud 1992, 1993, 1994, 1999, 2000 und 2004 in Schweizer Teams und gewann 2000 die Silbermedaille und 1992 und 2004 die Bronzemedaille.

Als Lead nahm Bidaud an den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City teil. Die Mannschaft gewann die Silbermedaille.

Weblinks[Bearbeiten]