Laurent Favre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laurent Favre

Laurent Favre (* 14. Oktober 1972 in Fleurier) ist ein Schweizer Politiker (FDP).

Favre ist wohnhaft in Corcelles-Cormondrèche. Er ist Leiter der Chambre neuchâteloise d'agriculture et de viticulture, der Neuenburger Kammer für Landwirtschaft und Weinbau. Er ist ledig und hat im Militär den Rang eines Soldaten. Als Mitglied des Neuenburger Kantonsparlaments wurde er bei den Schweizer Parlamentswahlen 2007 in den Nationalrat gewählt. Anfangs Dezember 2014 trat er von seinem Amt als Nationalrat zurück, da er am 28. September desselben Jahres mit mehr als 67 % Stimmenanteil in den Neuenburger Staatsrat gewählt wurde.[1] Favre ist Präsident des Schweizerischen Weinbauernverbandes.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. «Laurent Favre assermenté au Château», arcinfo.ch, 4. November 2014
  2. Weinbauern-Präsident wird Staatsrat Quelle: schweizerbauer.ch - sda, Mitteilung vom 29. September 2014