Lauter (Wetter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lauter
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

Daten
Gewässerkennzahl DE: 248414
Lage Hessen, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Wetter → Nidda → Main → Rhein → Nordsee
Quelle Lumda-Plateau östlich von Lauter bei Laubach in Mittelhessen
50° 33′ 36″ N, 9° 0′ 12″ O50.5599555555569.0033166666667302
Quellhöhe ca. 302 m ü. NN[1]
Mündung bei Wetterfeld von rechts in die Wetter50.5435333333338.9795305555556197Koordinaten: 50° 32′ 37″ N, 8° 58′ 46″ O
50° 32′ 37″ N, 8° 58′ 46″ O50.5435333333338.9795305555556197
Mündungshöhe ca. 197 m ü. NN[1]
Höhenunterschied ca. 105 m
Länge 7 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen

Vorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Lauter ist ein sieben Kilometer langer Bach, der im Ortsteil Wetterfeld der Stadt Laubach im Landkreis Gießen in Hessen von rechts in die obere Wetter mündet.

Name[Bearbeiten]

Der Name "Lauter" kommt etymologisch von Luttara, was klarer Bach bedeutet.

Geographie[Bearbeiten]

Verlauf[Bearbeiten]

Die Lauter entsteht östlich des gleichnamigen Dorfes Lauter bei Laubach in Hessen im äußersten Südosten des Vorderen Vogelsberges und mündet nach einem Lauf von 7 km im benachbarten Dorf Wetterfeld in die Wetter. Bereits 1293 wird in Flussnähe eine Siedlung mit dem Namen Luttara urkundlich erwähnt. Die Bewohner nutzten ihre Kraft, indem sie zahlreiche Wassermühlen bauten. So kam das Dorf Lauter auch zu seinem Spitznamen Sieben-Mühlen-Dorf.

Flusssystem Wetter[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Google Earth

Weblinks[Bearbeiten]