Lautschrift

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Lautschrift (auch Phonetische Schrift) ist ein Schriftsystem mit dem Zweck, die Aussprache von Lauten oder Lautketten (→ Phonetik, Phonologie (Phonemik)) wiederzugeben – möglichst exakt oder „nur“ phonologisch (phonemisch) –, um hierdurch unabhängig von den Zufälligkeiten der Entwicklung von faktischen Schriftsprache zu werden.

Lautschriften spielen vor allem beim Erlernen von Fremdsprachen eine Rolle. Daneben sind sie auch als Beschreibungsinstrument der Sprachwissenschaft von Bedeutung.

Das bekannteste Beispiel einer Lautschrift ist das Internationale Phonetische Alphabet (IPA), das in den meisten Wörterbüchern sowie auch in der Wikipedia verwendet wird.

Siehe auch[Bearbeiten]

  • SAMPA – Darstellung des Internationalen Phonetischen Alphabetes mit 7-Bit-ASCII (d. h. SAMPA ist eine Teilmenge des IPA)
  • Umschrift (Übertragung der Zeichen eines Schriftsystems in die Zeichen eines Anderen)

Konventionen zur Schreibung fremdländischer Namen

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Lautschrift – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wiktionary: Aussprachebeispiele für Laute des IPA – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen