Laveline-devant-Bruyères

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Laveline-devant-Bruyères
Wappen von Laveline-devant-Bruyères
Laveline-devant-Bruyères (Frankreich)
Laveline-devant-Bruyères
Region Lothringen
Département Vosges
Arrondissement Épinal
Kanton Bruyères
Gemeindeverband Vologne-Durbion.
Koordinaten 48° 11′ N, 6° 46′ O48.1847222222226.7602777777778452Koordinaten: 48° 11′ N, 6° 46′ O
Höhe 440–706 m
Fläche 3,1 km²
Einwohner 646 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 208 Einw./km²
Postleitzahl 88600
INSEE-Code

Lage der Gemeinde Laveline-devant-Bruyères
im Département Vosges

Laveline-devant-Bruyères ist eine französische Gemeinde im Département Vosges in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Épinal, zum Kanton Bruyères und zum 2014 gegründeten Kommunalverband Vologne-Durbion.

Geografie[Bearbeiten]

Die 646 Einwohner (1. Januar 2011) zählende Gemeinde Laveline-devant-Bruyères liegt zwischen Épinal und Saint-Dié in den Vogesen. In der Gemeinde mündet der Neuné in die Vologne, einen Nebenfluss der Mosel. Der etwa 450 Meter hoch gelegene Talboden wird von teilweise markanten Bergen gesäumt. Der höchste ist der 706 m messende Borémont im Forêt communale de Bruyères im Norden.

Nachbargemeinden von Laveline-devant-Bruyères sind Bruyères im Norden, La Chapelle-devant-Bruyères im Osten, Aumontzey und Jussarupt im Süden, Herpelmont im Südwesten, Beauménil (Berührungspunkt) im Westen sowie Champ-le-Duc im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 1007 1034 1024 829 737 687 652

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

In der Gemeinde ist noch ein Landwirtschaftsbetrieb im Vollerwerb tätig. Neben dem Kleingewerbe (Bäcker, Metzger, Lebensmittelgeschäft, Friseure, Cafés) spielt in Laveline auch die Industrie (Holzbearbeitung) und das Handwerk (Klempnerei, Heizung und Klima, Trockenbau) eine Rolle. Des Weiteren ist im Ort ein Logistikunternehmen ansässig.[1]

Laveline-devant-Bruyères ist Grundschulstandort und verfügt über eine Poststelle.

Blick auf Laveline, vorn der Neuné
Herz-Jesu-Kirche in Laveline

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Durch die Gemeinde Laveline-devant-Bruyères führt in West-Ost-Richtung die Departementsstraße D60 von Bruyères über Corcieux nach Anould. Diese Straße bildet auch die kürzeste Verbindung von Épinal zum Col du Bonhomme in den Vogesen. Die in Laveline abzweigende D423 ist Teil der Verbindung Lunéville-Rambervillers-Gérardmer. Der Bahnhof Laveline liegt an der Strecke Arches-Saint-Dié. Bis zur Stilllegung im Jahr 1988 zweigte im Ort die Bahnlinie nach Gérardmer ab, für deren Wiederbelebung die Initiative TG2V (Train Gérardmer Vologne Vosges) kämpft.[2]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Laveline Economie. Abgerufen am 28. Dezember 2010 (französisch).
  2. L'association TG2V. Abgerufen am 28. Dezember 2010 (französisch).