Lavinium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lavinium war eine alte, der Sage nach von Aeneas gegründete und seiner Gattin Lavinia zu Ehren benannte Stadt in Latium, zwischen Ardea und Laurentum, eine Zeit lang der Mittelpunkt des latinischen Staats, auch der Ort, wo angeblich der König Titus Tatius ermordet wurde.

Obwohl politisch unbedeutend, stand es doch lange als Mutterstadt von Alba Longa und mithin von Rom in Ansehen. Unter Trajan wurde Lavinium mit Laurentum vereinigt und durch neue Kolonisten gestärkt. Reste finden sich beim heutigen Dorf Pratica di Mare, einem Stadtteil von Pomezia, 23 km südlich von Rom.

41.66361111111112.480277777778Koordinaten: 41° 39′ 49″ N, 12° 28′ 49″ O

Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.

Weblinks[Bearbeiten]