Lawrence Grant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Percy Reginald Lawrence-Grant (* 30. Oktober 1870 in Bournemouth, Dorset, Großbritannien; † 19. Februar 1952 in Santa Barbara, Kalifornien, USA) war ein britischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Lawrence Grant schon war seit seiner Kindheit ein großer Bewunderer der amerikanischen Ureinwohner. Jedes Buch, das die Geschichte und die Kultur der Indianer beschrieb, wurde von ihm gelesen. Jahre später bekam er die Möglichkeit, einige Monate mit Angehörigen indianischer Stämme in Wyoming und Montana zu verbringen. Seine Erfahrungen filmte er in der zu der Zeit ersten Möglichkeit in Farbe zu drehen, Kinemacolor. Aus den Filmaufnahmen fertigte er später den Lehrfilm Travels with Kinemacolor.

Grant war 1908 das erste Mal in den USA. Er war mit einer Theatergruppe auf Tournee. Schon bald darauf konnte er auch beim Film Fuß fassen. Aus Lawrence Grant wurde ein beliebter Nebendarsteller, der in über 100 Filmen mitwirkte. Selbst wurde er nie für den Oscar nominiert. Bei der Oscarverleihung 1931 war er der Moderator der Veranstaltung.

Lawrence Grant spielte auch weiterhin am Theater. Als er im Santa Barbara Lobero Theater während einer Hitzewelle vier Vorstellungen in kurzer Zeit gab, wurde seine Gesundheit geschädigt. Am 19. Februar 1952 verstarb er im Alter von 81 Jahren.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lawrence Grant – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien