Lazar BVT

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lazar BVT
Lazar 2 BVT.jpg

Lazar 2

Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 3+9 Infanteristen
Länge 7,82 m
Breite 2,85 m
Höhe 2,32 m
Masse bis 28 Tonnen (vollbeladen)
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung starker Unterbodenschutz sowie Achs- und Radschutz gegen Minen
Hauptbewaffnung 1 × 30-mm-MK
Sekundärbewaffnung 1 × 7,62-mm-MG
Beweglichkeit
Antrieb Diesel
500 PS (370 kW)
Federung Radaufhängung (8×8)
Höchstgeschwindigkeit über 90 km/h (Straße)
Leistung/Gewicht je nach Variante
Reichweite ~600 km

Der Lazar BVT ist ein minengeschützter, gepanzerter Truppentransporter (8×8) aus serbischer Produktion.

Der Truppentransporter wurde 2008 der Öffentlichkeit in Serbien vorgestellt. Zuvor war die Rede von der Notwendigkeit neuer Truppenpanzer für die Armee, für die der russische BTR-90, der finnische Patria und der schweizerische Piranha in Frage kamen. Wann und in welcher Stückzahl der Lazar BVT beschafft werden soll, ist noch nicht entschieden.

Der Lazar BVT wurde in Anlehnung an das MRAP-Programm (Mine Resistant Ambush Protected) entwickelt und soll guten Unterbodenschutz sowie Achs- und Radschutz gegen Minen bieten. Die Panzerung erfüllt nach STANAG 4569 die Forderung der Klasse III an der Front und Klasse II an Seite und Hinterseite, mit Zusatzkomponenten Klasse V an der Front und Klasse IV an Seite und Hinterseite. Die Standardbewaffnung besteht aus einer MK 20 × 110 mm und einem MG 7,62 × 54 mm, optional ist auch eine andere Bewaffnung möglich.

2013 wurde mit dem (gegenwärtige Bezeichnung) Lazar 2 eine neue Version vorgestellt[1], die laut Hersteller die Eigenschaften eines MRAPs mit denen eines Radschützenpanzers vereinigen soll. Als Hauptbewaffnung dient nun eine 30-mm-Maschinenkanone, die seitlichen Schießluken wurden von zehn auf neun reduziert. Pakistan bekundete Interesse an vorerst 15 Einheiten an der neuen Version, von denen drei 2013 ausgeliefert wurden. Weitere Interessenten waren Bangladesch und der Irak.

Im Februar 2014 wurde bekannt, dass Pakistan mindestens zwanzig Lazar-2-Truppentransporter kaufen will.[2] Die pakistanische Armee testet den Truppenpanzer bereits sieben Monaten, parallel zu seinen Konkurrenten aus der Türkei, den USA und Russland, wobei die Tests mit den höchsten Noten abgeschlossen wurden.[2] Besonders überzeugend für die Pakistaner war, dass nur der Lazar 2 die Widerstandsfähigkeiten in Kampfhandlungen demonstrierte, die während eines Angriffs auf die pakistanische Armee überzeugen konnten.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://worlddefencenews.blogspot.co.at/2013/06/serbian-defence-company-yugoimport.html
  2. a b c Truppentransporte "Lazar 2" für Polizei in Pakistan

Weblinks[Bearbeiten]