Le Beaucet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Le Beaucet
Wappen von Le Beaucet
Le Beaucet (Frankreich)
Le Beaucet
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Vaucluse
Arrondissement Carpentras
Kanton Pernes-les-Fontaines
Gemeindeverband Ventoux-Comtat Venaissin.
Koordinaten 43° 59′ N, 5° 7′ O43.9847222222225.1202777777778Koordinaten: 43° 59′ N, 5° 7′ O
Höhe 169–665 m
Fläche 9,04 km²
Einwohner 350 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 39 Einw./km²
Postleitzahl 84210
INSEE-Code

Blick auf das Dorf von Nordwesten
.

Le Beaucet ist eine französische Gemeinde mit 350 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Vaucluse und in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur.

Das Dorf mit seinen kleinen Gassen liegt auf steilen, von Höhlen durchbohrten Felsen. Das Zentrum von Beaucet ist ausschließlich für Fußgänger vorbehalten. Le Beaucet ist ein typisch provenzalisches Bergdorf und wurde im Wesentlichen aus Trockenmauerwerk gebaut. Einige der in den Fels gebauten Häuser sind vom Haustyp her Troglodyten.[1]

Die Gemeinde ist hauptsächlich nord-südlich ausgerichtet. Der höchste Punkt befindet sich im Süden auf den Monts de Vaucluse. Tiefste Stelle ist die Ebene um Saint-Didier im Norden.

Lage[Bearbeiten]

Die Gemeinde befindet sich ungefähr vier Kilometer südlich von Saint-Didier. Sie fügt sich an die westlichen Ausläufer der Monts de Vaucluse und befindet sich in der Nähe von La Roque-sur-Pernes, Pernes-les-Fontaines und Venasque. Im Süden liegen die Orte Saumane-de-Vaucluse, Fontaine-de-Vaucluse, Gordes und das Tal des Luberon.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 82 84 103 187 280 352 370

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Im Ort:

  • Schlossruinen aus dem elften und zwölften Jahrhundert.
  • Kirche Saint-Étienne aus dem zwölften Jahrhundert, teilweise restauriert.
  • Zwei alte Befestigungstore (vierzehntes Jahrhundert) im Nord- und Südeingang des Dorfes.
  • Waschhaus und Trompe-l’œil, place Castel Loup.
  • Dorfmauer und Beobachtungsposten, porte Nord - Lou Barri.
  • Statue von Saint Gens.

In der Umgebung:

  • Borien am Weiler von Barbarenque.
  • Kapelle im südlichen Ortsteil Saint Gens, Pilgerort mit Reliquien des Saint Gens.
  • Heiliges Kreuz im Süden.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Saint Gens (†1127), Eremit, Heiliger der katholischen Kirche.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Asinerie du Devens