Le Pontet (Vaucluse)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Le Pontet
Wappen von Le Pontet
Le Pontet (Frankreich)
Le Pontet
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Vaucluse
Arrondissement Avignon
Kanton Avignon-Nord
Koordinaten 43° 58′ N, 4° 52′ O43.9654.8605555555556Koordinaten: 43° 58′ N, 4° 52′ O
Höhe 16–30 m
Fläche 10,77 km²
Einwohner 16.899 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 1.569 Einw./km²
Postleitzahl 84130
INSEE-Code
Website commune-lepontet.com

Rathaus von Le Pontet
.

Le Pontet ist eine französische Gemeinde mit 16.899 Einwohnern (1. Januar 2011) im Département Vaucluse in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur.

Geographie[Bearbeiten]

Die Stadt Le Pontet grenzt nordöstlich an Avignon. Sie ist das Bindeglied zur historischen Region der Grafschaft Venaissin. Die Rhône bildet die westliche Gemeindegrenze von Le Pontet.

Die Gemeinde ist sehr flach: mit einem Minimum von 16 Metern und einem Maximum von 30 Metern über dem Meer beträgt der Höhenunterschied nur 14 Meter.

Geschichte[Bearbeiten]

1925 wurde Le Pontet eine von Avignon unabhängige Gemeinde.

Seit 1507 bezeichnete der lateinische Name Parietes Ponteti secus Rhodanum (deutsch: Mauern von Pontet am Ufer der Rhône) eine kleine Aussiedlung, aus dem später der heutige Ort wurde. Der Name leitet sich von einer kleinen Brücke ab, die heute verschwunden ist. Sie stand in etwa am Ortseingang aus Richtung Avignon. Zunächst war es eine Holzbrücke, 1537 wurde eine Steinbrücke gebaut. Die Arbeiten dauerten fünf Monate. Im Juni 1618 wurde die Brücke erneut gebaut, der Übergang maß nur einen Meter zwanzig Breite. Später wurde der Name Pontet von der Aussiedlung auf das ganze Dorf übertragen.

Nahe der Kirche stand ein Kreuz für diejenigen, die nicht an den Messen teilnehmen konnten. Daneben gab es ein Lavoir, das ursprünglich im 15. Jahrhundert aus Holz erbaut wurde. 1557 wurde es aus Steinen neu gebaut.

Die bedeutende Stadt Avignon umfasste schon seit dem 10. Jahrhundert das Gebiet der heutigen Gemeinden Le Pontet und Morières-lès-Avignon. Der Bau von Kanälen von Fontaine-de-Vaucluse nach Avignon brachte auch Le Pontet einen kleinen wirtschaftlichen Aufschwung. Durch die Ansiedlung der Gegenpäpste im Jahr 1309 in Avignon erlebte die ganze Region einen großen Aufschwung, was zu einem starken Bevölkerungsanstieg führte.[1]

Aus Le Pontet stammte Maurice Challe (1905–1979), General der französischen Luftwaffe.

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen von Le Pontet entstand erst 1941, als der Bürgermeister nach einem solchen für die Gemeinde suchte. Er engagierte einen Ingenieur, der die Ursprünge von Le Pontet ergründen sollte und später einen Zeichner, der das Wappen schließlich fertigstellte.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 5080 8178 10465 12920 15688 15594 16886

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Die nordöstlichen Ausfallstraßen von Avignon (D 907 und D 942) führen durch das Gebiet der Gemeinde. An der nordöstlichen Gemeindegrenze befindet sich die Autobahnausfahrt „Avignon Nord“ der Autoroute A7.

Städtepartnerschaft[Bearbeiten]

Seit dem 14. September 1986 besteht eine Städtepartnerschaft zwischen Le Pontet und Hochheim am Main, das rund 900 Kilometer von Le Pontet entfernt liegt. Jedes Jahr findet ein Schüleraustausch zwischen den beiden Gemeinden statt.[3]

Literatur[Bearbeiten]

  • Robert Bailly: Dictionnaire des communes du Vaucluse, Avignon, 1986, ISBN 2903044279
  • Hervé Signore: Le Pontet, des origines à nos jours, 2006, ISBN 2879232228

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geschichte Le Pontets
  2. Informationen über das Wappen
  3. Die Städtepartnerschaft