Leandro Damião

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leandro Damião

Leandro Damião, 2011

Spielerinformationen
Voller Name Leandro Damião da Silva dos Santos
Geburtstag 22. Juli 1989
Geburtsort Jardim AlegreBrasilien
Größe 187 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
0000–2007 CA Hermann Aichinger
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2010
2008
2009
2009
2010–2013
2014–
CA Hermann Aichinger
Marcílio Dias (Leihe)
CA Tubarão (Leihe)
SC Internacional B (Leihe)
SC Internacional
FC Santos
0000
0000
0000
0000
98 (33)
13 0(2)
Nationalmannschaft2
2011–
2012
Brasilien
Brasilien Olympia
17 0(3)
6 0(6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 19. September 2014
2 Stand: 15. Oktober 2013

Leandro Damião – mit vollem Namen Leandro Damião da Silva dos Santos – (* 22. Juli 1989 in Jardim Alegre) ist ein brasilianischer Fußballspieler, der derzeit beim FC Santos unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Damião erlernte das Fußballspielen auf den Straßen der Stadt. Seine eigentliche Karriere begann er in der Jugend des CA Hermann Aichinger, wo er bis 2007 spielte. Ab 2007 wurde er an Marcílio Dias, CA Tubarão und an den SC Internacional, wo er zuerst in der B-Mannschaft eingesetzt wurde, verliehen. Zur Saison 2010 wurde Damião vom SC International fest verpflichtet und wurde fester Bestandteil der ersten Mannschaft und Nationalspieler. Mit seinem Team schaffte er noch im gleichen Jahr den Einzug in das Finale der Copa Libertadores. Nachdem er im Hinspiel, beim 2:1-Auswärtssieg, nicht von Trainer Celso Roth eingesetzt wurde, kam er in der Rückpartie ab der 66. Minute beim Stand von 1:1 für Taison zum Einsatz. Kurz darauf erzielte der Angreifer den 2:1-Führungstreffer. Die Partie wurde 3:2 gewonnen und Internacional konnte sich Copa-Libertadores-Gewinner nennen.

Im Dezember 2013 wechselte Damião zum Ligakonkurrenten FC Santos, der Medienberichten zufolge eine Ablösesumme von etwa 13 Millionen Euro an seinen alten Verein überwies.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Sein Debüt für Brasilien feierte Damião am 27. März 2011 beim 2:0-Sieg gegen Schottland. Er spielte über 78 Minuten und wurde durch Jonas ersetzt. Am 19. Mai 2011 berief Nationaltrainer Menezes ihn in den vorläufigen Kader zur Copa América 2011 in Argentinien.[2] Während der Vorbereitung bestritt er sein zweites Länderspiel beim 0:0 gegen die Niederlande. In den endgültigen 23-Mann-Kader schaffte es Damião allerdings nicht.

2012 nahm er mit der Olympiamannschaft an den Olympischen Spiele in London teil, bei denen Brasilien zum ersten Mal die Goldmedaille gewinnen wollte. Im Finale musste sich Brasilien aber mit 1:2 der mexikanischen Mannschaft geschlagen geben. Er kam in allen sechs Spielen zum Einsatz und wurde mit sechs Toren Torschützenkönig des Turniers.

Verletzungsbedingt musste Damião auf die Teilnahme am Konföderationen-Pokal 2013 verzichten, den die brasilianische Mannschaft gewann. Damião verletzte sich wenige Wochen vor dem Turnier, beim Training mit der Selecao und wurde durch ersetzt.

Erfolge[Bearbeiten]

Nationalmannschaft
Verein
Persönlich

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Leandro Damiao verlässt Internacional, fussballeuropa.com, 17. Dezember 2013, abgerufen am 20. Dezember 2013
  2. Lista traz pré-convocação para Copa América