Lebenskünstler (ORF)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

"Lebens-Künstler" war eine von 1995 bis 2008 vier- bis fünfmal im Jahr im ORF ausgestrahlte Prominenten-Talkshow, die vom Wiener Altbürgermeister Helmut Zilk moderiert wurde. Die Aufzeichnung fand im 20. Stockwerk des Wiener Ringturms statt, eines Gebäudes der Wiener Städtischen Versicherung, deren Aufsichtsratsvorsitzender Zilk war. Die Talkshow hatte rund 220.000 bis 300.000 Zuschauer.[1] Die Folge mit Karl Moik erreichte 455.000 Zuschauer.[2]

Gäste[Bearbeiten]

Mitarbeiter[Bearbeiten]

Die Sendungsverantwortung hatte beim ORF von Beginn der Sendereihe am 4. Oktober 1995 bis April 2002 Erwin Fischer, 2002 / 2003 Karin Zimmermann-Steiner, von 2003 bis 2006 Herbert Sklenka inne. Von 2006 bis 2008 leitete wieder Karin Zimmermann-Steiner die Sendung. Die Redaktion lag 1995 in den Händen von Jutta Stürgkh-Kofler, ihr Nachfolger Harald Luiki betreute "Lebens-Künstler" von 1996 bis 2008. Regie führte von 1995 bis 2002 Herbert Grunsky und von 2002 bis 2008 Petra Vogt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. profil-Interview mit Helmut Zilk, 28 April 2007
  2. APA OTS: Hohe Publikumsakzeptanz für "Musikantenstadl" und "Lebenskünstler", 9. Dezember 2001