Ledocarpaceae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ledocarpaceae
Rhyncotheca spinosa

Rhyncotheca spinosa

Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Rosiden
Eurosiden II
Ordnung: Storchschnabelartige (Geraniales)
Familie: Ledocarpaceae
Wissenschaftlicher Name
Ledocarpaceae
Meyen

Die Pflanzen-Familie der Ledocarpaceae gehört zur Ordnung der Storchschnabelartigen (Geraniales). Die Verbreitung der Arten ist ausschließlich neotropisch: die Areale liegen im westlichen Südamerika, hauptsächlich in den Anden.

Beschreibung[Bearbeiten]

Es sind meist kleine Sträucher oder seltener Halbsträucher. Die meist gegenständigen Laubblätter sind einfach oder zusammengesetzt; die Blätter mancher Arten sind tief gelappt. Nebenblätter fehlen.

Die Blüten stehen einzeln oder in wenigblütigen Blütenständen zusammen. Die zwittrigen, radiärsymmetrischen Blüten sind fünfzählig. Es gibt einen Außenkelch. Es sind je fünf Kelchblätter und Kronblätter vorhanden, außerdem ein oder zwei Kreise mit fünf Staubblättern. Die drei oder fünf verwachsenen Fruchtblätter bilden einen oberständigen Fruchtknoten. Der Griffel ist kurz oder ist nicht erkennbar und es gibt gleich viele Narben wie Fruchtblätter. Es werden Kapselfrüchte gebildet.

Systematik[Bearbeiten]

In der Familie Ledocarpaceae gibt es nur zwei bis drei Gattungen mit etwa elf bis zwölf Arten:

  • Balbisia Cav. (inklusive Ledocarpon)
  • Rhyncotheca (bei manchen Autoren eine eigene Familie Rhyncothecaceae Endl.): Bei dieser Gattung sind keine Kelchblätter vorhanden.
  • Wendtia Meyen

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ledocarpaceae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien