Lee’s Summit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lee’s Summit
Jackson County Missouri Incorporated and Unincorporated areas Lee's Summit Highlighted.svg
Lage in Missouri
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Missouri
Countys:

Cass County
Jackson County

Koordinaten: 38° 55′ N, 94° 22′ W38.9225-94.374166666667316Koordinaten: 38° 55′ N, 94° 22′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner:
– Metropolregion:
91.364 (Stand: 2010)
2.067.585 (Stand: 2009)
Bevölkerungsdichte: 592,9 Einwohner je km²
Fläche: 159,7 km² (ca. 62 mi²)
davon 154,1 km² (ca. 59 mi²) Land
Höhe: 316 m
Postleitzahl: 64063
Vorwahl: +1 816
FIPS:

29-41348

GNIS-ID: 0735684
Webpräsenz: www.lees-summit.mo.us
Bürgermeister: Randy Rhoads

Lee’s Summit ist eine Stadt im Cass County und im Jackson County im Westen des US-amerikanischen Bundesstaates Missouri und Bestandteil der Metropolregion Kansas City. Die Einwohnerzahl beläuft sich auf 91.364 (Stand 2010) und ist stetig steigend.

Das Gebiet ist eines der am schnellsten wachsenden der USA mit einem Anteil der unter 18-Jährigen von ca. 30 %, wogegen nur knapp 10 % der Einwohner älter als 65 sind. Das junge Durchschnittsalter äußert sich unter anderem in den drei großen High Schools der Stadt.

Über 90 % der Bevölkerung sind Weiße, während 3,5 % der Einwohner Amerikaner afrikanischer Herkunft und etwa 2 % Hispanics sind. Lee’s Summit ist eine relativ wohlhabende Gemeinde. Das durchschnittliche Jahreseinkommen einer Familie beläuft sich auf 70.000 US-$.

Geschichte[Bearbeiten]

Der ursprüngliche Name bei der Gründung von Lee’s Summit 1865 durch William B. Howard war The Town of Strother. 1868 änderte die Stadt ihren Namen in ihren jetzigen: The Town of Lee’s Summit. Der Bestandteil Lee’s ist unbekannter Herkunft, aber Ortsansässige vermuten den Ursprung bei Robert E. Lee im Bürgerkrieg oder Dr. Pleasant Lea.

1912 begann R. A. Long, der Eigentümer einer Holzfirma, sein Anwesen, Longview Farm, an den westlichen Rand der Stadt und teilweise in Kansas City zu bauen. Als es fertiggestellt war bestand es aus einem Herrenhaus, fünf Scheunen und 42 Gebäuden auf über 680 Hektar. Auf dem Gelände gab auch eine Kirche, Longview Chapel Christian Church, die 1915 fertiggestellt wurde. Die Farm wurde schnell international als Sehenswürdigkeit bekannt.