Lee Chul-seung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koreanische Schreibweise
Hangeul 이철승
Hanja 李哲承
Revidierte Romanisierung I Cheol-seung
McCune-Reischauer I Ch'ŏlssŭng
siehe auch: Koreanischer Name

Lee Chul-seung (* 29. Juni 1972 in Gimcheon, Südkorea) ist ein südkoreanischer Tischtennisspieler, der in den 1990er und Anfang der 2000er Jahre mehrere Medaillen vorwiegend in Doppel- und Mannschaftswettbewerben bei Kontinental- und Weltmeisterschaften sowie bei Olympischen Spielen gewann.

Werdegang[Bearbeiten]

1992 wurde der im Penholder-Stil spielende Lee Chul-seung Asienmeister im Doppel mit Kang Hee-chan, im Mixed mit Ryu Ji-hae wurde er Zweiter. Auch 1998 erreichte dieses Mixedpaar das Endspiel, im Doppel kam er bis ins Halbfinale, mit der südkoreanischen Mannschaft holte er Silber. Beim asiatischen Ranglistenturnier Asia-Top8 belegte er 1993 hinter dem Chinesen Wang Tao Platz zwei.

Von 1991 bis 2003 nahm Lee Chul-Seung an acht Weltmeisterschaften teil. Hierbei wurde er mit der südkoreanischen Mannschaft 1995, 1997 und 2001 Dritter. 1995 kam er zudem mit Mixed mit Ryu Ji-hae ins Halbfinale.

Seine bedeutendsten Erfolge sind die beiden Bronzemedaillen bei den Olympischen Spielen im Doppel, 1992 mit Kang Hee-chan und 1996 mit Yoo Nam-kyu. In der ITTF-Weltrangliste belegte er Ende 2001 Platz 27.[1]

2003 wurde Lee Chul-Seung vom deutschen Bundesligisten TTC metabo Frickenhausen für eine Saison verpflichtet,[2] den er 2004 vereinbarungsgemäß wieder verließ.[3]

Privat[Bearbeiten]

Lee Chul-Seung ist verheiratet.

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank[Bearbeiten]

[4]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
KOR Asienmeisterschaft ATTU 2003 Bangkok THA letzte 16 Viertelfinale
KOR Asienmeisterschaft ATTU 2000 Doha QAT letzte 16 Viertelfinale Halbfinale
KOR Asienmeisterschaft ATTU 1998 Osaka JPN letzte 16 Halbfinale Silber 2
KOR Asienmeisterschaft ATTU 1992 New Delhi IND Gold Silber
KOR Asian Cup 1991 Dhaka BAN 2
KOR Asian Cup 1991 Dhaka BAN Halbfinale
KOR Asienspiele 2002 Busan KOR Gold 2
KOR Asienspiele 1998 Bangkok THA Silber Viertelfinale 2
KOR Asienspiele 1994 Hiroshima JPN Gold Viertelfinale 2
KOR ASIA-TOP8 1993 Huangshi City CHN 2
KOR Olympische Spiele 2004 Athen GRE Viertelfinale
KOR Olympische Spiele 2000 Sydney AUS letzte 32 4
KOR Olympische Spiele 1996 Atlanta USA sofort ausgesch. Bronze
KOR Olympische Spiele 1992 Barcelona ESP keine Teiln. Bronze
KOR Pro Tour 2005 Fort Lauderdale USA letzte 32 Silber
KOR Pro Tour 2005 Santiago CHI letzte 32 letzte 16
KOR Pro Tour 2005 Rio de Janeiro BRA letzte 16 Halbfinale
KOR Pro Tour 2005 Taipei TPE letzte 32 Viertelfinale
KOR Pro Tour 2005 Zagreb HRV letzte 16
KOR Pro Tour 2004 Chicago USA letzte 64 Gold
KOR Pro Tour 2004 Rio de Janeiro BRA letzte 32 letzte 16
KOR Pro Tour 2004 Singapur SIN letzte 16
KOR Pro Tour 2004 Pyeongchang KOR letzte 32 Viertelfinale
KOR Pro Tour 2004 Kairo EGY Halbfinale Gold
KOR Pro Tour 2004 Athen GRE letzte 32 Halbfinale
KOR Pro Tour 2004 Croatia HRV letzte 64 Gold
KOR Pro Tour 2003 Malmö SWE letzte 32 letzte 16
KOR Pro Tour 2003 Aarhus DEN letzte 64 letzte 16
KOR Pro Tour 2003 Bremen GER letzte 64 Halbfinale
KOR Pro Tour 2003 Croatia HRV letzte 64 letzte 16
KOR Pro Tour 2002 Farum DEN letzte 32 Halbfinale
KOR Pro Tour 2002 Gangneung City KOR letzte 16 Viertelfinale
KOR Pro Tour 2002 Sao Paolo BRA Viertelfinale Viertelfinale
KOR Pro Tour 2002 Fort Lauderdale USA letzte 16 letzte 16
KOR Pro Tour 2002 Qingdao City CHN letzte 16 Gold
KOR Pro Tour 2002 Doha QAT letzte 32 letzte 16
KOR Pro Tour 2001 Farum DEN Halbfinale Halbfinale
KOR Pro Tour 2001 Skovde SWE Rd 1 Halbfinale
KOR Pro Tour 2001 Rotterdam NED letzte 64 Viertelfinale
KOR Pro Tour 2001 Bayreuth GER letzte 64 Viertelfinale
KOR Pro Tour 2001 Seoul KOR Silber Viertelfinale
KOR Pro Tour 2001 Fort Lauderdale USA letzte 16 Halbfinale
KOR Pro Tour 2000 Umea SWE letzte 32 Halbfinale
KOR Pro Tour 2000 Warschau POL Rd 1 letzte 16
KOR Pro Tour 2000 Rio de Janeiro BRA letzte 32 Halbfinale
KOR Pro Tour 2000 Fort Lauderdale USA letzte 32 Viertelfinale
KOR Pro Tour 2000 Kobe City JPN letzte 16 Halbfinale
KOR Pro Tour 2000 Chang Chun City CHN letzte 32 Silber
KOR Pro Tour 1999 Karlskrona SWE letzte 32 Viertelfinale
KOR Pro Tour 1999 Lievin FRA Rd 1 letzte 16
KOR Pro Tour 1999 Kobe City JPN Rd 1 Halbfinale
KOR Pro Tour 1999 Guilin CHN Silber Halbfinale
KOR Pro Tour 1999 Zagreb HRV letzte 32 letzte 16
KOR Pro Tour 1999 Hopton-on-Sea ENG Rd 1 letzte 16
KOR Pro Tour 1998 Ji' Nan City CHN Rd 1 letzte 16
KOR Pro Tour 1998 Wakayama JPN letzte 32 Viertelfinale
KOR Pro Tour 1997 Kalmar SWE letzte 32 Viertelfinale
KOR Pro Tour 1997 Linz AUT letzte 64 letzte 16
KOR Pro Tour 1997 Zhuhai CHN Rd 1 Viertelfinale
KOR Pro Tour 1997 Chiba JPN letzte 32 Halbfinale
KOR Pro Tour 1997 Ipoh MAS letzte 16 Viertelfinale
KOR Pro Tour 1997 Fort Lauderdale USA letzte 32 Gold
KOR Pro Tour 1997 Rio de Janeiro BRA letzte 32 Viertelfinale
KOR Pro Tour 1996 Kitaku-Shu JPN Viertelfinale Halbfinale
KOR Pro Tour Grand Finals 2002 Stockholm SWE Viertelfinale
KOR Pro Tour Grand Finals 2000 Kobe City JPN Viertelfinale
KOR Weltmeisterschaft 2003 Paris FRA letzte 64 letzte 16
KOR Weltmeisterschaft 2001 Osaka JPN letzte 32 Viertelfinale letzte 16 3-4
KOR Weltmeisterschaft 2000 Kuala Lumpur MAS 5-8
KOR Weltmeisterschaft 1999 Eindhoven NED letzte 64 letzte 32 letzte 16
KOR Weltmeisterschaft 1997 Manchester ENG letzte 128 letzte 64 Viertelfinale 3
KOR Weltmeisterschaft 1995 Tianjin CHN letzte 128 letzte 64 Halbfinale 3
KOR Weltmeisterschaft 1993 Göteborg SWE letzte 64 Viertelfinale letzte 32 5
KOU Weltmeisterschaft 1991 Chiba City JPN Viertelfinale letzte 16 letzte 128
KOR World Doubles Cup 1992 Las Vegas USA Halbfinale
KOR WTC-World Team Cup 1995 Atlanta USA 1
KOR WTC-World Team Cup 1991 Barcelona ESP 5

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ITTF-Weltrangliste seit 2001 (abgerufen am 31. August 2011)
  2. http://www.tischtennis.de/aktuelles/meldung/566 Koreaner Lee Chul Seung nach Frickenhausen, DTTB-Meldung vom 25. März 2003 (abgerufen am 31. August 2011)
  3. Basisinformation Saison 2004/05, Archiv des TTV Gönnern (abgerufen am 31. August 2011)
  4. ITTF-Statistik (abgerufen am 11. September 2011)

Weblinks[Bearbeiten]

Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Lee ist hier somit der Familienname, Chul-seung ist der Vorname.