Lee Humphrey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Lee Humphrey
Spielerinformationen
Voller Name Lee Humphrey
Geburtstag 23. April 1984
Geburtsort Maryville (TN), USA
Größe 188 cm
Position Shooting Guard
College Florida
Vereinsinformationen
Verein BK Kiew
Liga Basketball Superliga Ukraine
Vereine als Aktiver
2003–2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Florida Gators (NCAA)
000002007 GriechenlandGriechenland PAOK Thessaloniki
2007–2008 PolenPolen Czarni Słupsk
2008–2011 DeutschlandDeutschland ratiopharm Ulm
2011–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rio Grande Valley Vipers
2012–2013 FrankreichFrankreich ASC Denain-Voltaire
Seit 0 2013 UkraineUkraine BK Kiew

Lee Humphrey (* 23. April 1984 in Maryville, Tennessee) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler. Nach dem Studium in seinem Heimatland, bei dem er mit den Florida Gators zweimal die NCAA Men’s Division I Basketball Championship 2006 und 2007 gewann, wurde Humphrey Profi in Europa. Dabei spielte er auch drei Spielzeiten für den deutschen Erstligisten ratiopharm Ulm in der Basketball-Bundesliga von 2008 bis 2011. Der gute Distanzschütze, der bekannt ist für seine hohe Trefferquote jenseits der Dreipunktelinie, spielt seit der Saison 2013/14 für den BK Kiew in der Ukraine.

Karriere[Bearbeiten]

Zwischen 2003 und 2007 spielte Lee Humphrey während seines Studiums an der University of Florida in der NCAA für die Hochschulmannschaft Gators, mit denen er 2006 und 2007 Meister der Division I wurde. Während dieser Zeit wurde sein Talent für Distanzwürfe entdeckt, denn des öfteren sorgte er für Schlagzeilen auf Grund von wichtigen Situationen während des Spiels. Beim Spiel gegen die Oregon Ducks zerstörte er zum Beispiel durch einen Drei-Punkte-Wurf das Netz so sehr, dass das Spiel für zehn Minuten unterbrochen werden musste.

Der Versuch sich in europäischen Spitzenligen zu behaupten blieb für Lee Humphrey zunächst ohne Erfolg. Häufige Vereinswechsel und kurze Spielzeiten waren die Folge. Erst nach dem Beginn bei ratiopharm Ulm konnte er an seine Erfolge aus der NCAA anschließen. In der ersten Saison konnte er eine Trefferquote von fast 44 % von der Drei-Punkte-Linie aufstellen und traf zugleich die meisten Dreier der Saison 2008/2009. Lee Humphrey war seit der darauffolgenden Saison Kapitän von ratiopharm Ulm.

Zur Saison 2011/2012 verließ er Ulm und kehrte in die USA zurück. Dort erhielt er einen Vertrag in der NBA Development League (D-League) bei den Rio Grande Valley Vipers.

Zur Saison 2012/2013 kehrte er nach Europa zurück und wechselte in die zweite französische Liga LNB Pro B zum ASC aus Denain. Nach einer Spielzeit ging er in die Ukraine zum Basketballverein aus der Hauptstadt Kiew.

Individuelle Bestmarken[Bearbeiten]

Rekorde innerhalb der NCAA

  • Am meisten erzielte Drei-Punkte-Würfe während der NCAA-Saison (55 Treffer in 14 Spielen).
  • Am meisten hintereinander gespielte Spiele, in denen ein Drei-Punkte-Wurf erzielt wurde (zwischen dem 14. November 2006 bis zum 2. April 2007).

Rekorde innerhalb des Florida Basketballs

  • Am meisten erzielte Drei-Punkte-Würfe während der Saison (113 Treffer während der Saison 05/06 sowie 06/07)
  • Am meisten erzielte Drei-Punkte-Würfe innerhalb der Karriere (insgesamt 288 Treffer).

Bestmarken innerhalb der Beko-Basketball-Bundesliga

  • Am meisten erzielte Drei-Punkte-Würfe während der Saison 2008/2009 (84 Treffer, zusammen mit Osvaldo Jeanty)
  • Am meisten versuche Drei-Punkte-Würfe während der Saison 2008/2009 (192, Quote: 43,8 %)

Weblinks[Bearbeiten]