Lee Rich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lee Rich (* 19. Dezember 1918 in Cleveland; † 24. Mai 2012 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Film- und Fernsehproduzent.

Leben[Bearbeiten]

Nach einem Abschluss an der Ohio University war Rich in der Werbebranche aktiv. Im Zweiten Weltkrieg diente er in der Navy.

Rich war 1969 Mitbegründer und später Präsident der Lorimar Productions. Unter seiner Mitarbeit wurde die Fernsehserie Die Waltons produziert. Eine weitere bekannte Serie war Dallas, die Lee selbst als ausführender Produzent in den Jahren 1978 bis 1980 betreute. 1986 verließ Lee die Lorimar Productions und wurde der Vorsitzende von MGM/UA. Im Juli 1988 verließ Rich diese. Mit Lee Rich Productions gründete er noch im selben Jahr eine eigene Firma.

Für die Produktion der Serie Die Waltons wurde Rich 1973 mit einem Emmy ausgezeichnet.

Rich war mit der Schauspielerin Pippa Scott verheiratet und Vater von fünf Kindern.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]