Leefructus mirus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leefructus mirus
Zeitliches Auftreten
Unterkreide (Aptium)
125,8 bis 122,6 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Eudikotyledonen
Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales)
Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)
Gattung: Leefructus
Art: Leefructus mirus
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Leefructus
Sun et al.
Wissenschaftlicher Name der Art
Leefructus mirus
Sun et al.

Leefructus mirus ist eine ausgestorbene Pflanzenart aus der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae) und derzeit die einzige bekannte Art der Gattung Leefructus. Leefructus mirus lebte vor rund 125 Millionen Jahren in der Unterkreide und wurde 2011 in der Erstbeschreibung von Gattung und Art in die Familie der Hahnenfußgewächse gestellt und ist somit ein früher Vertreter der Eudikotyledonen.[1]

Erhalten geblieben sind von dieser Pflanze Abdrücke von einem 16 cm langen Spross mit zwei Knoten und sechs in situ erhaltenen Laubblättern sowie einer gleichfalls am Spross ansitzenden Frucht in gelblich-grauem Schluffstein; organische Substanz ist nicht überliefert. Die dreifach tief gelappten und vielfach gebuchteten, langstieligen Blätter sind helical zu dritt und zu viert am Knoten gruppiert; sie sind 35 bis 40 mm lang und 15 bis 22 mm breit. Die Frucht ist 6 mm lang und 4 mm breit und wird als „pseudo-synkarp“ beschrieben.

Der Name der Gattung ehrt Shiming Li aus Shenyang und verweist auf lateinisch fructus, Frucht. Das Epitheton mirus bedeutet im Lateinischen „wunderbar“. Der Holotypus (Archiv-Nr. PISNU-0701) wird im Paläontologischen Institut der Shenyang Normal University in Shenyang verwahrt.

Der Fundort befindet sich 15 Kilometer südlich der Stadt Lingyuan beim Dorf Dawangzhangzi. Der Fund wurde entdeckt in einer als Daxinfangzi-Bed bezeichneten Schicht der Yixian-Formation.

Weblinks[Bearbeiten]

  • eurekalert.org vom 31. März 2011: „Fossil is best look yet at an ancestor of buttercups.“ (mit einer Abbildung des Typusexemplars von Leefructus mirus aus der Erstbeschreibung in Nature)
  • nature.com: Rekonstruktion des Habitus von Leefructus mirus aus der Erstbeschreibung
  • nature.com: Zeichnung der Blattadern und des Blattumrisses von Leefructus mirus aus der Erstbeschreibung

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ge Sun, David L. Dilcher, Hongshan Wang und Zhiduan Chen: A eudicot from the Early Cretaceous of China. In: Nature, Band 471, Nr. 7340, 2011, S. 625–628, doi:10.1038/nature09811