Leeuwenhoek-Medaille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Leeuwenhoek-Medaille wurde 1877 durch die Königlich Niederländischen Akademie der Wissenschaften (KNAW) zu Ehren von Antoni van Leeuwenhoek gestiftet. Sie wurde zwischen 1877 und 2003 etwa alle zehn Jahre an den Wissenschaftler vergeben, der nach Ansicht der Akademie im jeweils vorausgangenen Jahrzehnt den bedeutendsten Beitrag zur Mikrobiologie geleistet hat. Die nächste Medaille wird 2015 von der Königlichen Niederländischen Vereinigung für Mikrobiologie (Koninklijke Nederlandse Vereniging voor Microbiologie, KNVM) verliehen.

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]