Legationsrat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Legationsrat ist eine Amtsbezeichnung im Auswärtigen Dienst in Deutschland. Es handelt sich um das Eingangsamt im höheren Auswärtigen Dienst. Im Vorbereitungsdienst lautet die Dienstbezeichnung Attaché bzw. Attachée.

Bei Übernahme in das Beamtenverhältnis nach Abschluss des Vorbereitungsdienstes wird der Attaché zum Legationsrat ernannt. Beförderungsämter sind Legationsrat Erster Klasse (kurz:LR I, Besoldungsstufe A 14 nach BBesO), Vortragender Legationsrat (VLR, A 15) und Vortragender Legationsrat Erster Klasse (VLR I, BesGr. A 16 oder B 3).

Im konsularischen Dienst sind die Beförderungsämter Vizekonsul, Konsul, Konsul Erster Klasse und Generalkonsul.

Wortherkunft und Geschichte[Bearbeiten]

Das Wort stammt von Legation (Gesandtschaft).

Legationsräte gab es in Deutschland schon im preußischen auswärtigen Dienst. Die Amtsbezeichnung wurde dann im Deutschen Reich für den auswärtigen Dienst weitergeführt. Es wurde unterschieden in die Legationssekretäre, Legationsräte und Vortragende Legationsräte. Der Zusatz Vortragender bezeichnete die Stufe, ab der der Legationsrat das Recht hatte, beim König bzw. Kaiser persönlich vorzusprechen.

Verwendung[Bearbeiten]

In der Zentrale des Auswärtigen Amtes arbeitet der Legationsrat in der Regel als Referent in einem Referat, Vortragende Legationsräte erfüllen die Funktion des Stellvertretenden Referatsleiters, Vortragende Legationsräte Erster Klasse werden in der Zentrale als Referatsleiter, gelegentlich als Unterabteilungsleiter (Beauftragte) eingesetzt.

Wird der Beamte vom Inland ins Ausland versetzt, so trägt er dort zusätzlich den für seine Laufbahnstufe international üblichen Titel (Botschaftssekretär, Botschaftsrat, Gesandter); seine Amtsbezeichnung im Innenverhältnis ändert sich jedoch nicht in allen Fällen.

Die den einzelnen Laufbahnstufen übertragenen Aufgaben an Botschaften bzw. Konsulaten sind abhängig von der Größe der Auslandsvertretungen und reichen etwa bei Vortragenden Legationsräten von Referententätigkeiten an sehr großen Vertretungen über Referats- und Abteilungsleiter an kleineren, bis zu Botschaftern an Kleinvertretungen.

Amtsbezeichnung Titel im Ausland (nicht: Amtsbezeichnung im Ausland) Besoldungsgruppe
Legationsrat Zweiter Sekretär (Second Secretary, frz. Deuxième Secrétaire, span. Segundo Secretario) A 13
Legationsrat Erster Klasse Erster Sekretär (First Secretary) A 14
Vortragender Legationsrat Botschaftsrat (auch Amtsbezeichnung, Councilor, Conseiller/Conseillère) A 15
Vortragender Legationsrat Erster Klasse Botschaftsrat Erster Klasse (auch Amtsbezeichnung, First Councilor, Premier Conseiller/Première Conseillère) A 16/B 3