Legion Freies Arabien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Aufstellung, Geschichte, Kommando etc.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Soldat der Legion Freies Arabien
Afrikanischer Soldat und zwei andere Infanteristen der Legion Freies Arabien als Teil der deutschen Besatzungsmacht in Griechenland, 1943.

Die Legion Freies Arabien (arabisch ‏جيش بلاد العرب الحرة‎) war eine Legion von Freiwilligen aus dem Nahen Osten, islamischen Teilen Nordafrikas und Südosteuropa, die für die Wehrmacht kämpfte.

Vor allem auf dem Balkan wurden ab 1943 muslimische Männer eingezogen. Einige desertierten später.

Bis zum 19. April 1943 meldeten sich mehr als 20.000 mehrheitlich muslimische Freiwillige zum Dienst für das Deutsche Reich.

Die Mehrheit der arabischen Angehörigen waren islamischen Glaubens, jedoch gab es unter den arabischen Nationalisten auch zahlreiche Araber griechisch-orthodoxen Glaubens.

Der Großmufti Hadsch Mohammed Amin al-Husseini unterstützte die Legion Freies Arabien durch Anwerbung islamischer Freiwilliger.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]