Leichtathletik-Europameisterschaften 2010/Teilnehmer (Schweiz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Viktor Röthlin nach seinem Sieg im Marathonlauf

Die folgenden Schweizer Leichtathleten haben an den Leichtathletik-Europameisterschaften 2010 (27. Juli bis 1. August in Barcelona) teilgenommen.

Das Team umfasste zwölf Männer und zehn Frauen.[1][2] Es resultierte eine Medaille: Viktor Röthlin gewann Gold im Marathonlauf. Es war die erste Goldmedaille an Leichtathletik-Europameisterschaften seit jener von Werner Günthör im Kugelstossen 1986. Damit belegte die Schweiz im Medaillenspiegel den 12. Platz. Weitere Resultate unter den besten acht: Die 4-mal-100-Meter-Staffel belegte mit neuem Schweizer Rekord den vierten Platz, Christian Belz im 10.000-Meter-Lauf den sechsten sowie Lisa Urech im 100-Meter-Hürdenlauf den siebten Platz.

Wettbewerb Männer Frauen
100 m
200 m Marc Schneeberger (12. Platz)
Alex Wilson (29. Platz)
800 m
5000 m Philipp Bandi (21. Platz) Sabine Fischer (9. Platz)
10.000 m Christian Belz (6. Platz) Martina Strähl (11. Platz)
Marathon Viktor Röthlin (Goldmedaille) Patricia Morceli (DNF)
Maja Neuenschwander (27. Platz)
100 m Hürden Lisa Urech (7. Platz)
Clélia Reuse (26. Platz)
400 m Hürden Fausto Santini (19. Platz)
Hochsprung Beatrice Lundmark (10. Platz)
Stabhochsprung Anna Katharina Schmid (Final)
Weitsprung Irene Pusterla (13. Platz)
Dreisprung Alexander Martínez (25. Platz)
Siebenkampf Linda Züblin (16. Platz)
Zehnkampf Simon Walter (DNF)
4×100 m Staffel Pascal Mancini
Aron Beyene
Reto Amaru Schenkel
Marc Schneeberger

(4. Platz)

Weblink[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Teilnehmerliste Männer (englisch, PDF; 151 kB) 21. Juli 2010. Abgerufen am 28. Juli 2010.
  2. Teilnehmerliste Frauen (englisch, PDF; 126 kB) 21. Juli 2010. Abgerufen am 28. Juli 2010.