Lelant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lelant
Gotische Kirche St Uny in Lelant
Gotische Kirche St Uny in Lelant
Koordinaten 50° 11′ N, 5° 26′ W50.1839-5.4397Koordinaten: 50° 11′ N, 5° 26′ W
Lelant (England)
Lelant
Lelant
Verwaltung
Post town ST. IVES
Postleitzahlen­abschnitt TR26
Vorwahl 01736
Landesteil England
Region South West England
Shire county Cornwall
Zeremonielle Grafschaft Cornwall
Unitary authority Cornwall
Civil parish St Ives
Britisches Parlament St Ives

Lelant (Betonung auf der letzten Silbe, kornisch: Lalant) ist ein Dorf im ehemaligen District Penwith der Grafschaft Cornwall in England an der Mündung des Flusses Hayle und gehört zur Gemeinde des 3 Meilen entfernten St Ives. Der Bahnhof von Lelant ist der Ausgangspunkt für Park-and-ride nach St Ives. Die Fahrt mit einem der halbstündlich verkehrenden Züge ist landschaftlich sehr reizvoll.

Erstmals schriftlich erwähnt wurde dieser Ort im Jahre 1170 als Lananta. Der Name ist abgeleitet von den kornischen Wörtern lann und der Heiligen St. Anta, was Ort der Kirche der heiligen Anta bedeutet. Im Mittelalter besaß Lelant einen Hafen an der Flussmündung, der aber bald versandete. Heute ist die Mündung des Hayle ein Salzsumpfland und kann nur von leichten Schiffen bei Flut befahren werden.

In den Sanddünen vor der Flussmündung liegt die gotische Kirche von St Uny, benannt nach dem irischen Missionar Uny aus dem 6. Jahrhundert und erbaut im 15. Jahrhundert. Da sie ständig der Gefahr ausgeliefert war, von den Dünen überhäuft zu werden, legte man umfangreiche Anpflanzungen von Strandhafergras zur Festigung der Sanddünen an. Unmittelbar an die Kirche grenzend liegt in den Dünen der Golfplatz des West Cornwall Golf Club, der sehr schöne Blicke von der Carbis Bay über die St Ives Bay zum Godrevy Point bietet.

Die Schriftstellerin Rosamunde Pilcher wurde 1924 in Lelant geboren und in St Uny getauft.

Bilder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lelant – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien