Lelydorp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lelydorp
5.6966666666667-55.216666666667Koordinaten: 5° 42′ N, 55° 13′ W
Karte: Suriname
marker
Lelydorp

Lelydorp auf der Karte von Suriname

Basisdaten
Staat Suriname
Distrikt Wanica
Einwohner 18.663 (2012)
Detaildaten
Zeitzone UTC-3
Ortsschild Lelydorp, März 2010
Ortsschild Lelydorp, März 2010
Markthalle in Lelydorp, Dezember 2008
Markthalle in Lelydorp, Dezember 2008

Lelydorp (Sranantongo: Kofidjompo, Kofi sprang) ist der Hauptort und ein Ressort im Distrikt Wanica in der Republik Suriname. Er liegt etwa 18 km südlich von Paramaribo und hat 18.663 Einwohner (Census 2012). Er ist hiermit nach Paramaribo die Ansiedlung mit den meisten Einwohnern in Suriname.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wurde Anfang des 20. Jahrhunderts angelegt. Er ist benannt nach Gouverneur Cornelis Lely. Den Sranan Namen Kofidjompo erhielt der Platz, weil der flüchtende Sklave Kofi (der an einem Freitag geborene) durch einen Sprung über einen Bachlauf seinen Verfolgern knapp entwischte. Als 1903–1912 eine Eisenbahnstrecke von Paramaribo bis Dam zur Erschließung der Goldfelder am Oberlauf des Suriname gebaut wurde, wurde Kofidjompo eine wichtige Haltestation an der ursprünglich 173 km langen Strecke. Um dem Erbauer der Bahn, Ingenieur und Gouverneur Lely Ehre zu erweisen, wurde der Platz in Lelydorp umbenannt. Die Strecke Paramaribo bis Lelydorp wurde bereits in den 1950er und 1960er Jahren u.a. durch den Ausbau des Straßennetzes zum Johan Adolf Pengel Flughafen stillgelegt.

Verwaltungszentrum[Bearbeiten]

Lelydorp ist das Verwaltungszentrum des Distriktes Wanica und Sitz des Distriktkommissars. Die Bevölkerung besteht überwiegend aus Surinamern Javanischer und Indischer Herkunft. Der inzwischen zu einer Kleinstadt gewachsene Ort mit ca. 15.500 Einwohnern ist mit allen dazugehörenden öffentlichen Einrichtungen ausgestattet wie u.a. Polizeiposten, Feuerwehr, Kliniken, Schulen und Sportkomplexen. Damit der alte Name nicht in Vergessenheit gerät, erhielt 1983 ein Platz im Ortszentrum den Namen Kofidjompo.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • C.F.A. Bruijning und J. Voorhoeve (red.): Encyclopedie van Suriname, Amsterdam u. Brussel 1977, B.V. Uitgeversmaatschappij Argus Elsevier; ISBN 90-10-01842-3.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lelydorp – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Navigation, Wetter