Lemberger Buchforum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lemberger Buchforum 2008 vor dem Potocki-Palast.

Das Lemberger Buchforum ist die größte Buchmesse der Ukraine. Sie findet seit 1994 statt.[1]

Im September 2005 zählte sie 60.000 Besucher. Über 700 Verlage zeigten ihre Produkte im als Ausstellungsraum dienenden ehemaligen Palast der Grafen Potocki, dessen Hof und in der Innenstadt von Lemberg (Lwiw).[2] Mit Unterstützung des Auswärtigen Amts hat die Frankfurter Buchmesse einen Gemeinschaftsstand. 2005 wurden Neuerscheinungen und Übersetzungen ukrainischer Autoren ins Deutsche gezeigt. Suhrkamp und das Goethe-Institut stellten sich mit deutschen Gegenwartsautoren vor. Neben der Lemberger Veranstaltung versucht sich seit Jahren in Kiew mit bislang viel geringerer Ausstrahlung und Beteiligung, aber in den schöneren Räumen des Arsenals eine zweite Buchmesse zu etablieren, die jeweils im April stattfindet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The rather political Lviv Book Forum. In: The Economist. 20. September 2012. Abgerufen am 30. November 2013.
  2. Frankfurter Buchmesse: Großer ukrainischer Stand auf der Frankfurter Buchmesse : Ukrainische Buchmesse verzeichnet Rekordzahlen. boersenblatt.net. 22. September 2005. Abgerufen am 30. November 2013.