Lena (Spanien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Lena
Aytolena.jpg
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Lena
Lena (Spanien) (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: AsturienAsturien Asturien
Comarca: Caudal
Koordinaten 43° 4′ N, 5° 49′ W43.07-5.82Koordinaten: 43° 4′ N, 5° 49′ W
Fläche: 315,51 km²
Einwohner: 12.162 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 38,55 Einw./km²
Postleitzahl: 33620–33639
Gemeindenummer (INE): 33033 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Ramón Argüelles (2006) (IU)
Adresse der Gemeindeverwaltung: C/ Vital Aza , 20 33630 POLA DE LENA
Webpräsenz der Gemeinde
Lage der Gemeinde
L.lena Asturies map.svg

Lena ist eine Gemeinde in der autonomen Region Asturien in Nordspanien. Sie ist in 24 Parroquias unterteilt. Hauptort der Gemeinde ist Pola de Lena.

Lage[Bearbeiten]

Im Norden begrenzt von Mieres, im Süden von der Provinz León, im Westen von Riosa und Quirós sowie im Osten von Aller.

Geografie[Bearbeiten]

Flüsse[Bearbeiten]

Quer durch die Region und die Parroquias ziehen sich mehrere wichtige Flüsse die in der Vergangenheit zum Flößen genutzt wurden. Die wichtigsten sind Huerna, Pajeres, Caudal und der Aller.

Bergzüge[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Die ersten Erwähnungen stammen aus den Regierungszeiten von Ramiro I. und Ordoño I., also aus dem 9. Jahrhundert. Auf diese Zeit geht auch der Bau der Wallfahrtskirche Santa Cristina de Lena zurück.

Im Jahr 1266 wurde durch Alfonso X el Sabio in einer Urkunde, der Carta Puebla, die Gemeinde erstmals bestätigt.

Parroquias[Bearbeiten]

Die Gemeinde ist in 24 Parroquias unterteilt:

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Quelle: INE Grafische Aufarbeitung für Wikipedia

Wirtschaft[Bearbeiten]

Beschäftigungszahlen der Gemeinde Lena in den Wirtschaftszweigen'
Beschäftigte Anteil in Prozent
TOTAL 3.341 100
Ackerbau, Viehzucht und Fischerei 241 7,21
Industrie 285 8,53
Bauwirtschaft 874 26,16
Dienstleistungsbetriebe 1.941 58,10
* Daten aus dem Statistischen Amt für Wirtschaftliche Entwicklung in Asturien, Stand 2009 (PDF; 108 kB), SADEI

Politik[Bearbeiten]

Sitzverteilung im Gemeinderat von Lena
Partei 1979 1983 1987 1991 1995 1999 2003 2007 2011
PCE / IU / IU-BA / IU-Los Verdes 4 4 7 7 5 4 5 6 9
PSOE 6 9 5 6 7 6 7 6 4
CD / AP / PP 2 4 2 4 4 5 4 4 2
FAC 1
Bloque por Asturias-UNA 1
CACI / ASCIZ 1 0
UCD / CDS 5 3 0
PAS-UNA / PAS / URAS-PAS 0 1 1 0 0
URAS / URAS-PAS 1 1
Total 17 17 17 17 17 17 17 17 17
Quelle: Spanisches Innenministerium

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die vorromanische Kirche Santa Cristina de Lena
  • El mosaico de Vega de Ciego wurde 1921 bei Ausgrabungen einer römischen Villa gefunden und befindet sich heute im Museo Arqueológico de Asturias.
  • Kirche der heiligen Christina (Iglesia Santa Cristina de Lena) aus dem 9. Jahrhundert.

Feste und Feiern[Bearbeiten]

Am ersten Wochenende im Juli wird zusammen mit der Gemeinde Quirós die „Fiesta del Cordero a la Estaca“ (eine Art Heimatfest, mit traditionellen Tänzen, Essen und Musik) gefeiert.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  • Bevölkerungszahlen siehe INE
  • Postleitzahlen siehe [1]
  • Koordinaten und Höhenangaben siehe Google Earth

Weblinks[Bearbeiten]