Lena Hohlfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Lena Hohlfeld
Informationen über die Spielerin
Geburtstag 2. Dezember 1980
Geburtsort BerlinDDR
Größe 176 cm
Position Torwart
Vereine in der Jugend
bis 1999 1. FFC Turbine Potsdam
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2004
2004–2006
2006–2008
2007–2008
2008–2009
2009–2011
2009–2011
1. FFC Turbine Potsdam
KS AZS Wrocław
FCR 2001 Duisburg
FCR 2001 Duisburg II
SG Wattenscheid 09
1. FFC Turbine Potsdam
1. FFC Turbine Potsdam II
13 (0)

7 (0)
5 (0)
17 (0)
0 (0)
32 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Lena Hohlfeld (* 2. Dezember 1980 in Berlin) ist eine ehemalige deutsche Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Hohlfeld wurde in Ost-Berlin geboren und wuchs in der brandenburgischen Ortschaft Caputh auf. Sie durchlief mehrere Jugendmannschaften des 1. FFC Turbine Potsdam. Zwischen 1999 und 2004 absolvierte sie 13 Bundesligaspiele, kam aber nie über die Rolle der Reservetorhüterin hinaus. Nachdem Hohlfeld 2004 mit Turbine die deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal gewann wechselte sie zum polnischen Erstligisten KS AZS Wrocław. Dort gewann sie 2005 und 2006 die Meisterschaft. Nach zwei Jahren in Polen wechselte sie zum FCR 2001 Duisburg, mit dem sie 2007 das Pokalfinale erreichte. Nachdem Kathrin Längert während der regulären Spielzeit im Tor stand wechselte der damalige Duisburger Trainer Thomas Obliers zum Elfmeterschießen überraschend Hohlfeld ein, die die Niederlage jedoch nicht verhindern konnte. 2008 wechselte Hohlfeld zum Zweitligisten SG Wattenscheid 09, ehe sie nach nur einer Saison nach Potsdam zurückkehrte. Im Jahre 2011 beendete sie ihre Karriere.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]