Lene Rantala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lene Rantala
Spielerinformationen
Geburtstag 10. August 1968
Geburtsort Gladsaxe[1], Dänemark
Staatsbürgerschaft DäninDänin dänisch
Körpergröße 1,80 m
Spielposition Torwart
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00000000 DanemarkDänemark FIF
0000–1994 DanemarkDänemark Braband
1994–1996 NorwegenNorwegen Toten HK
1996–1997 NorwegenNorwegen IK Junkeren
1997–2014 NorwegenNorwegen Larvik HK
Nationalmannschaft
Debüt am 14. Februar 1991
            gegen SchwedenSchweden Schweden
  Spiele (Tore)
DanemarkDänemark Dänemark 226 (0)[2]

Stand: 15. Mai 2014

Lene Rantala (* 10. August 1968 in Gladsaxe) ist eine ehemalige dänische Handballtorhüterin.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Nachdem Rantala in ihrer Heimat für FIF und Braband gespielt hatte, wechselte sie 1994 zum norwegischen Verein Toten HK. Zwei Jahre später wechselte sie zu IK Junkeren. Seit 1997 spielt Rantala bei Larvik HK, mit dem sie 40 nationale und internationale Titel gewann.[3] Nach der Saison 2013/14 beendete sie ihre Karriere.[4]

Im Meisterschaftsspiel der Postenligaen zwischen Selbu IL und Larvik HK, das 12:38 (11:14) endete, ließ Lene Rantala in der zweiten Halbzeit nur ein Tor zu.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Rantala hat mit insgesamt 226 Einsätzen die zweitmeisten Länderspiele für die dänische Frauen-Handballnationalmannschaft bestritten.[6] Mit Dänemark gewann sie jeweils die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1996 und den Olympischen Spielen 2000.[1] Außerdem gewann sie die Europameisterschaft 1994, die Europameisterschaft 1996, die Weltmeisterschaft 1997 und die Europameisterschaft 2002.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Olympiasiegerin 1996, 2000
  • Weltmeisterin 1997
  • Vize-Weltmeisterin 1993
  • Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft 1995
  • Europameisterin 1994, 1996 und 2002
  • Vize-Europameisterin 1998
  • Seriemester 2000, 2001, 2002, 2003, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013 und 2014
  • Sluttspillvinner 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013 und 2014
  • Norgesmesterskap 1997/98, 1999/2000, 2002/03, 2003/04, 2004/05, 2005/06, 2006/07, 2008/09, 2009/10, 2010/11, 2011/12, 2012/13 und 2013/14
  • EHF Champions League 2011
  • Europapokal der Pokalsieger 2005 und 2008

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b www.sports-reference.com: Lene Rantala
  2. www.dhf.dk: Datenbankeintrag von Lene Rantala
  3. www.op.no, 2. Mai 2014
  4. www.nordschleswiger.dk, 2. Mai 2014
  5. www.handball.no, 16. September 2010
  6. Flest spillede DA-landskampe – Top 10