Leon Chua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leon O. Chua (chinesisch 蔡少棠Pinyin Cài Shàotáng, Pe̍h-oē-jī Chhòa Siáu-tông; * 28. Juni 1936 auf den Philippinen) ist ein chinesischer Ingenieur und Professor an der University of California, Berkeley.

Leben[Bearbeiten]

1959 erlangte er am Mapua Institute of Technology in Manila seinen Bachelor of Engineering, 1961 am MIT seinen Master und 1964 seinen Ph.D. an der University of Illinois, Urbana-Champaign. Danach war er Assistenzprofessor an der Purdue University, wo er 1967 zum Dozent ernannt wurde. 1970 ging er an die UC Berkeley.

1971 postulierte er den Memristor. 1983 beschrieb er den Chua's Circuit. 1988 führte er Zellulare Nichtlineare Netzwerke (CNN) ein.

Er ist international bekannt in seinen drei Forschungsbereichen:

Des Weiteren ist er Vater von Amy Chua.

1992 wurde er an der Technischen Universität Dresden "als Anerkennung der hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Netzwerk- und Systemtheorie" ehrenpromoviert.[1]

Werke[Bearbeiten]

  • Introduction to Nonlinear Network Theory. McGraw-Hill, 1969; Hungtington, N.Y 1978; 3 Bände:
    • Foundations of nonlinear network theory
    • Resistive nonlinear networks
    • Dynamic nonlinear networks
  • CNN: A Paradigm for Complexity. World Scientific, Singapore 1998

Als Co-Autor:

  • Computer Aided Analysis of Electronic Circuits: Algorithms and Computational Techniques. Prentice Hall, Englewood Cliffs, NJ 1975
  • Linear and Nonlinear Circuits. McGraw-Hill, New York 1987
  • Practical Numerical Algorithms for Chaotic Systems. Springer-Verlag, New York 1989
  • Methods of Qualitative Theory of Nonlinear Dynamics. World Scientific, Singapore 1998

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1967: IEEE Browder J. Thompson Memorial Prize Award
  • 1973: IEEE W. R. G. Baker Prize Award
  • 1974: Frederick Emmons Terman Award
  • 1976: Miller Research Professorship
  • 2000: IEEE Neural Networks Pioneer Award
  • 2005: Gustav Kirchhoff Award

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verzeichnis der Ehrenpromovenden der TH/TU Dresden