Leopard Trek/Saison 2011

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel listet Erfolge und Mannschaft des Radsportteams Leopard Trek in der Saison 2011 auf.

Das Team-Trikot der Saison 2011
Team-Logo 2011

Das Team bestritt mit der Tour Down Under im Januar 2011 das erste Rennen. Auf den ersten Sieg musste die Equipe allerdings bis März warten, als der Deutsche Dominic Klemme überraschend das belgische Eintagesrennen Le Samyn für sich entscheiden konnte.

Am 9. Mai 2011 stürzte der flämisch-belgische Fahrer Wouter Weylandt während des Giro d’Italia in der Abfahrt vom „Passo del Bocco“, rund 25 Kilometer vor dem Ziel der 3. Etappe in Rapallo und verstarb noch an der Unfallstelle. Zwei Tage später verließ das gesamte Team den Giro.

Bei der Tour de France konnte das Team zwar nicht den erhofften Sieg holen, mit Andy Schleck auf Platz zwei und Fränk Schleck auf Platz drei der Gesamtwertung gelang ein ordentliches Ergebnis.

Erfolge in der UCI World Tour[Bearbeiten]

Datum Rennen Sieger
15. März ItalienItalien 7. Etappe Tirreno–Adriatico (EZF) SchweizSchweiz Fabian Cancellara
11. Juni SchweizSchweiz 1. Etappe Tour de Suisse (EZF) SchweizSchweiz Fabian Cancellara
19. Juni SchweizSchweiz 9. Etappe Tour de Suisse (EZF) SchweizSchweiz Fabian Cancellara
21. Juli FrankreichFrankreich 18. Etappe Tour de France LuxemburgLuxemburg Andy Schleck
20. August SpanienSpanien 1. Etappe Vuelta a España (MZF) LuxemburgLuxemburg Leopard Trek
10. September SpanienSpanien 20. Etappe Vuelta a España ItalienItalien Daniele Bennati
15. Oktober ItalienItalien Giro di Lombardia SchweizSchweiz Oliver Zaugg

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
2. März BelgienBelgien Le Samyn 1.1 DeutschlandDeutschland Dominic Klemme
26. März BelgienBelgien E3 Prijs Vlaanderen 1.HC SchweizSchweiz Fabian Cancellara
26. März FrankreichFrankreich 1. Etappe Critérium International 2.HC LuxemburgLuxemburg Fränk Schleck
26.–27. März FrankreichFrankreich Gesamtwertung Critérium International 2.HC LuxemburgLuxemburg Fränk Schleck
5. April FrankreichFrankreich 1. Etappe Circuit Cycliste Sarthe 2.1 ItalienItalien Daniele Bennati
6. April FrankreichFrankreich 2b. Etappe Circuit Cycliste Sarthe (EZF) 2.1 ItalienItalien Daniele Bennati
8. April FrankreichFrankreich 4. Etappe Circuit Cycliste Sarthe 2.1 ItalienItalien Daniele Bennati
29. Mai DeutschlandDeutschland 5. Etappe Bayern-Rundfahrt 2.HC ItalienItalien Giacomo Nizzolo
1. Juni LuxemburgLuxemburg Prolog Tour de Luxembourg 2.HC SchweizSchweiz Fabian Cancellara
3. Juni LuxemburgLuxemburg 2. Etappe Tour de Luxembourg 2.HC DeutschlandDeutschland Linus Gerdemann
1.–5. Juni LuxemburgLuxemburg Gesamtwertung Tour de Luxembourg 2.HC DeutschlandDeutschland Linus Gerdemann
26. Juni LuxemburgLuxemburg Luxemburgische Meisterschaft – Straßenrennen CN LuxemburgLuxemburg Fränk Schleck
26. Juni DeutschlandDeutschland Deutsche Meisterschaft – Straßenrennen CN DeutschlandDeutschland Robert Wagner
26. Juni SchweizSchweiz Schweizerische Meisterschaft – Straßenrennen CN SchweizSchweiz Fabian Cancellara
10. Juli OsterreichÖsterreich 8. Etappe Österreich-Rundfahrt 2.HC ItalienItalien Daniele Bennati
25. Juli BelgienBelgien 3. Etappe Tour de Wallonie 2.HC ItalienItalien Daniele Bennati
5. August DanemarkDänemark 3. Etappe Post Danmark Rundt 2.HC DanemarkDänemark Jakob Fuglsang
4. Oktober BelgienBelgien Binche–Tournai–Binche 1.1 DeutschlandDeutschland Rüdiger Selig

Mannschaft[Bearbeiten]

Name Geburtsdatum Nationalität Team 2010
Daniele Bennati 24. September 1980 ItalienItalien Italien Liquigas-Doimo
Fabian Cancellara 18. März 1981 SchweizSchweiz Schweiz Team Saxo Bank
William Clarke 11. April 1985 AustralienAustralien Australien Genesys Wealth Advisers
Stefan Denifl 20. September 1987 OsterreichÖsterreich Österreich Cervélo TestTeam
Brice Feillu 26. Juli 1985 FrankreichFrankreich Frankreich Vacansoleil
Jakob Fuglsang 22. März 1985 DanemarkDänemark Dänemark Team Saxo Bank
Linus Gerdemann 16. September 1982 DeutschlandDeutschland Deutschland Team Milram
Dominic Klemme 31. Oktober 1986 DeutschlandDeutschland Deutschland Team Saxo Bank
Anders Lund 14. Februar 1985 DanemarkDänemark Dänemark Team Saxo Bank
Maxime Monfort 14. Januar 1983 BelgienBelgien Belgien Team HTC-Columbia
Martin Mortensen 5. November 1984 DanemarkDänemark Dänemark Vacansoleil
Giacomo Nizzolo 30. Januar 1989 ItalienItalien Italien Neoprofi
Stuart O'Grady 6. August 1973 AustralienAustralien Australien Team Saxo Bank
Martin Pedersen 15. April 1983 DanemarkDänemark Dänemark Footon-Servetto
Bruno Pires 15. Mai 1981 PortugalPortugal Portugal Barbot-Siper
Joost Posthuma 8. März 1981 NiederlandeNiederlande Niederlande Rabobank
Thomas Rohregger 23. Dezember 1982 OsterreichÖsterreich Österreich Team Milram
Andy Schleck 10. Juni 1985 LuxemburgLuxemburg Luxemburg Team Saxo Bank
Fränk Schleck 15. April 1980 LuxemburgLuxemburg Luxemburg Team Saxo Bank
Tom Stamsnijder 15. Mai 1985 NiederlandeNiederlande Niederlande Rabobank
Davide Viganò 12. Juni 1984 ItalienItalien Italien Sky Professional Cycling Team
Jens Voigt 17. September 1971 DeutschlandDeutschland Deutschland Team Saxo Bank
Robert Wagner 17. April 1983 DeutschlandDeutschland Deutschland Skil-Shimano
Fabian Wegmann 20. Juni 1980 DeutschlandDeutschland Deutschland Team Milram
Wouter Weylandt (†) 27. September 1984 BelgienBelgien Belgien Quick Step
Oliver Zaugg 9. Mai 1981 SchweizSchweiz Schweiz Liquigas-Doimo
Stagiaires Nationalität
Rüdiger Selig 19. Februar 1989 DeutschlandDeutschland Deutschland