Leopold Hirschberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leopold Hirschberg (* 6. Dezember 1867 in Posen; † 28. September 1929 in Berlin) war ein deutscher Arzt, Musikschriftsteller und Bibliophile in Berlin.

Hirschberg promovierte zunächst in Medizin und arbeitete als Arzt. Später promovierte er auch in Geisteswissenschaften und war ab 1900 Dozent an der Humboldt-Hochschule, einer freien Volkshochschule in Berlin. Als Büchersammler brachte er eine große Bibliothek mit seltenen Werken zusammen, die nach seinem Tode von der Bibliothek der Universität Berlin angekauft wurde. Sein bekanntestes Werk ist "Taschengoedeke. Bibliographie deutscher Erstausgaben", das zur schnellen Orientierung innerhalb der deutschen Literatur von etwa 1650 an bis zur ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gedacht war. Auch "Übersetzungen ausländischer Literatur, Philosophie von Plato bis Nietzsche, die Graphiker von Chodowiecki bis Wilhelm Busch, die Musikwissenschaft von Bach bis Robert Franz, Zahlloses aus den Grenzgebieten (Kulturgeschichte, Volkskunde, Theologie usw)" [1] sind in dem Werk vereinigt. Obwohl der "Taschengoedeke" (der in keinerlei Beziehung zu Karl Goedekes Grundrisz zur Geschichte der deutschen Dichtung steht) von Fachleuten heftige Kritik erfuhr, wurde er zur Grundlage der Mikrofichesammlung "Bibliothek der deutschen Literatur" gemacht, die vom Verlag Saur in München produziert wurde.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Die Kriegsmusik der deutschen Klassiker und Romantiker, 1911
  • Richard Wagners Beethoven-Brevier, 1918
  • Carl Loewes Instrumentalwerke, 1919
  • Erinnerungen eines Bibliophilen, 1919
  • Der Taschen-Goedeke, 1924 (Bibliographie deutscher Erstausgaben)
  • Carl Maria von Weber, 1926 f.

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Carl Loewe, Geistliche Gesänge, 1905
  • Caroline von Günderode, Melete v. Jon, 1906
  • Friedrich Rückert, Nachlese, 1910/1911 (II.)
  • Friedrich Rückert, Politisches Notizbuch, 1911
  • Carl Loewes Weltliche Chöre, 1911 f. (III.)
  • Heinrich Marschners Balladen, 1912 f. (IV.)
  • Musikbücherei, 1912 f.
  • Friedrich Rückert, Morgenländische Sagen, 1919
  • E. T. A. Hoffmann, Zeichnungen, 1921
  • Friedrich Rückert, Märzgedichte, 1922
  • E. T. A. Hoffmann, Sammlung grotesker Gestalten, 1922
  • Caroline von Günderode, Gesammelte Werke, 1922 (3 Bände)
  • E. T. A. Hoffmann, Sämtliche Werke, 1922 (14 Bände)
  • Richard Wagners religiöse Tondichtungen für Chorgesang, 1919
  • Georg Friedrich Daumer, Gesammelte poetische Werke, 1924 f. (IV.)
  • H. L. Wagner, Gesammelte Werke, 1924 f. (V.)
  • "Goethes Legende vom Hufeisen von Johann Sebastian Bach 1925

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Leopold Hirschberg. Der Taschengoedeke. 2. Auflage des Neudrucks, München: Deutscher Taschenbuch Verlag, 1990, Vorbericht, S. 7