Leopold König

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leopold Konig and Darwin Atapuma.jpg

Leopold König (* 15. November 1987 in Moravská Třebová) ist ein tschechischer Radrennfahrer.

Leben[Bearbeiten]

Leopold König begann seine Karriere 2006 bei dem tschechischen Continental Team PSK Whirlpool-Hradec Králové. In seiner ersten Saison belegte er beim Grand Prix Příbram den dritten Platz. Außerdem startete er bei den Straßen-Radweltmeisterschaften in Salzburg, wo er im Straßenrennen der U23-Klasse 39. wurde.

Zur Saison 2011 wechselte er zum deutschen Team NetApp. In der ersten Saison für sein neues Team holte er den zweiten Platz bei der Österreich-Rundfahrt sowie den dritten Gesamtrang bei der Tour de l’Ain. Seinen bis dahin größten Erfolg feierte er am 31. August 2013, als er die 8. Etappe der Vuelta a España 2013 gewann.[1] Er beendete die Spanienrundfahrt 2013 als Neunter und wurde Siebter der Tour de France 2014.

Erfolge[Bearbeiten]

2010
2012
2013

Grand-Tour-Platzierungen[Bearbeiten]

Grand Tour 2013 2014
Pink jersey Giro
Yellow jersey Tour 7
red jersey Vuelta 9

Teams[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. radsport-news.com vom 31. August 2013: König sorgt für ersten NetApp-Sieg bei einer GrandTour

Weblinks[Bearbeiten]