Les Avenières

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Les Avenières
Les Avenières (Frankreich)
Les Avenières
Region Rhône-Alpes
Département Isère
Arrondissement La Tour-du-Pin
Kanton Morestel
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays des Couleurs.
Koordinaten 45° 38′ N, 5° 34′ O45.6358333333335.5625Koordinaten: 45° 38′ N, 5° 34′ O
Höhe 200–260 m
Fläche 14,37 km²
Einwohner 5.437 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 378 Einw./km²
Postleitzahl 38630
INSEE-Code
Website www.lesavenieres.fr/

Blick auf Les Avenières vom Walibipark aus
.

Les Avenières ist eine französische Gemeinde mit 5437 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2011) im Département Isère in der Region Rhône-Alpes. Sie gehört zum Arrondissement La Tour-du-Pin, zum Kanton Morestel und zum Kommunalverband Communauté de communes du Pays des Couleurs. Die Einwohner werden Avenièrants genannt.

Geografie[Bearbeiten]

Les Avenières liegt etwa 60 Kilometer ostsüdöstlich von Lyon an der Rhône auf einer Erhebung. Im Südosten begrenzt die Bièvre die Gemeinde. Umgeben wird Les Avenières von den Nachbargemeinden Le Bouchage im Norden, Saint-Benoît (Département Ain) im Nordosten, Brégnier-Cordon im Osten, Aoste und Granieu im Süden, Corbelin im Südwesten sowie Veyrins-Thuellin im Westen.

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Ciers, Buvin und Curtille.

Geschichte[Bearbeiten]

Schon früh bestand hier eine Brücke. So konnte 1989 bei Bauarbeiten Holzpfähle aus der Zeit zwischen 40 vor und 120 nach Christus gefunden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
3117 3181 3402 3495 3933 4308 4806 5437
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirche von Ciers
  • Kirche von Ciers aus dem 19. Jahrhundert
  • Château Bertaudières
  • Château Cerisier
  • Château Eau-Morte

Trivia[Bearbeiten]

Im Gemeindegebiet liegt am Canal des Avenières der Freizeitpark Walibi Rhône-Alpes.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Les Avenières – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien