Les Bouchoux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Les Bouchoux
Wappen von Les Bouchoux
Les Bouchoux (Frankreich)
Les Bouchoux
Region Franche-Comté
Département Jura
Arrondissement Saint-Claude
Kanton Les Bouchoux
Koordinaten 46° 18′ N, 5° 49′ O46.2969444444445.8191666666667959Koordinaten: 46° 18′ N, 5° 49′ O
Höhe 710–1.230 m
Fläche 21,71 km²
Einwohner 310 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km²
Postleitzahl 39370
INSEE-Code

Les Bouchoux ist eine Gemeinde im französischen Département Jura in der Region Franche-Comté. Es ist Hauptort des Kantons Les Bouchoux im Arrondissement Saint-Claude.

Geographie[Bearbeiten]

Les Bouchoux liegt auf 950 m ü. M., etwa zehn Kilometer südsüdwestlich der Stadt Saint-Claude (Luftlinie). Das Bauerndorf erstreckt sich im Jura, auf einem Geländevorsprung am östlichen Talhang des Tacon, am Fuß der Höhe des Croix des Couloirs.

Die Fläche des 21,20 km² großen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt des französischen Juras. Der zentrale Teil wird vom tief eingeschnittenen Erosionstal des Tacon eingenommen, welcher ganz im Süden des Gemeindeareals entspringt, nach Norden fließt und sein Wasser der Bienne zuführt. Das an seiner Oberkante maximal 1,5 km breite Tal ist canyonartig in die Hochflächen der Hautes-Combes eingesenkt und weist an der nördlichen Gemeindegrenze eine Tiefe von 400 m auf. Die oberen Talhänge sind sehr steil ausgeprägt und werden von Felsbändern durchzogen (widerstandsfähige Kalksteinschicht).

Im Osten reicht der Gemeindeboden bis auf die Oberkante des Tacon-Tals (Les Couloirs). Im Bereich des Croix des Couloirs wird mit 1230 m ü. M. die höchste Erhebung von Les Bouchoux erreicht. Der westliche Gemeindeteil erstreckt sich auf dem ausgedehnten, teils bewaldeten (Bois des Ecollets, Bois de Banc), teils mit Weideland bestandenen Hochplateau der Hautes-Combes, das hier auf durchschnittlich 1000 m ü. M. liegt. Das Gemeindegebiet ist Teil des Regionalen Naturparks Haut-Jura (frz: Parc naturel régional du Haut-Jura).

Zu Les Bouchoux gehören neben dem eigentlichen Ort auch zahlreiche Weiler und Hofgruppen, darunter:

  • Très-la-Ville (980 m ü. M.) am östlichen Talhang des Tacon
  • La Serra (1010 m ü. M.) am westlichen Talhang des Tacon
  • Tailla (900 m ü. M.) in einer muldenartigen Vertiefung auf dem Plateau westlich des Tacon
  • Désertin (995 m ü. M.) auf dem Plateau westlich der Höhe des Bois de Banc

Nachbargemeinden von Les Bouchoux sind Coiserette im Norden, La Pesse im Osten, Belleydoux im Süden sowie Viry, Choux und Vulvoz im Westen.

Geschichte[Bearbeiten]

Verschiedene Funde weisen darauf hin, dass das Gemeindegebiet von Les Bouchoux bereits während der Römerzeit besiedelt war. Im 12. Jahrhundert wurde das Priorat Cutture gegründet, das vom Kloster Saint-Claude abhängig war. Es wurde im 16. Jahrhundert in eine Kommende umgewandelt und 1639 von französischen Truppen zerstört. Zusammen mit der Franche-Comté gelangte Les Bouchoux mit dem Frieden von Nimwegen 1678 an Frankreich. Zu einer Gebietsveränderung kam es 1832, als La Pesse von Les Bouchoux abgetrennt und zu einer selbständigen Gemeinde erhoben wurde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Dorfkirche, am äußeren Ende des Vorsprungs von Les Bouchoux gelegen, wurde im 19. Jahrhundert errichtet. Unterhalb des Dorfes befindet sich die Kapelle des ehemaligen Priorates.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1962 375
1968 319
1975 283
1982 250
1990 268
1999 280
2006 321

Mit 310 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) gehört Les Bouchoux zu den kleinen Gemeinden des Département Jura. Nachdem die Einwohnerzahl in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts markant abgenommen hatte (1901 wurden noch 900 Personen gezählt), wurde seit Beginn der 1980er Jahre wieder eine leichte Bevölkerungszunahme verzeichnet.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Les Bouchoux war bis weit ins 20. Jahrhundert hinein ein vorwiegend durch die Landwirtschaft, insbesondere Viehzucht und Milchwirtschaft, sowie durch die Forstwirtschaft geprägtes Dorf. Noch heute leben die Bewohner zur Hauptsache von der Tätigkeit im ersten Sektor. Außerhalb des primären Sektors gibt es nur wenige Arbeitsplätze im Dorf.

Die Gegend um Les Bouchoux gilt als beliebtes Erholungs- und Ausflugsgebiet im Hochjura. Im Winter profitiert das Dorf auch vom Tourismus, wenn auf dem Plateau der Hautes-Combes Skilanglauf betrieben werden kann.

Die Ortschaft liegt abseits der größeren Durchgangsstraßen an einer Departementsstraße, die von Saint-Claude nach Saint-Germain-de-Joux führt. Weitere Straßenverbindungen bestehen mit Viry, La Pesse und Les Moussières.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Les Bouchoux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien