Les Deux Alpes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Les Deux Alpes
Der Gletscher am Dôme de la Lauze

Les Deux Alpes ist ein französischer Wintersportort im Département Isère.

Das Dorf liegt in den Dauphiné-Alpen in einer Höhe von 1650 m im Angesicht des fast viertausend Meter hohen Berges La Meije. Zum Einzugsbereich des Dorfes gehört ein europäisches Gletscherskigebiet.

Les Deux Alpes entstand als zweiter Wintersportort nach Chamonix und hat sich vor allem in den 1950er Jahren entwickelt.

Der Wintersportort hat 102 Skipisten (Schwierigkeitsgrade hellblau bis schwarz) mit einer Gesamtlänge von 220 km, drei Langläuferpisten mit einer Länge von 25 km sowie sechs Einrichtungen, unter anderem für Snowboarding. Das Gebiet wird von 51 verschiedenartigen Lifts erschlossen, die z. T. bis in eine Höhe von 3.600 m hinaufführen.

Der Skipass „Grande Galaxie“ ist auch einen Tag in L’Alpe d’Huez, Serre Chevalier sowie Sestriere gültig.

Der Name der Station weist darauf hin, dass sie auf dem Gebiet der Hochgebirgsalmen ('deux Alpes') der tieferliegenden Orte Venosc und Mont-de-Lans entstanden ist.

Der Ort ist als eine der anspruchsvollsten Bergankünfte der neueren Tour-de-France-Geschichte bekannt geworden. Der Anstieg ist etwa 9 km lang, wobei die mittlere Steigung ca. 8 % beträgt. Die maximale Steigung liegt bei 12,5 %.

Das Ortsbild von Les Deux Alpes ist nach wie vor von "Bausünden" der 60er und 70er Jahre geprägt. In den letzten Jahren ist ein baulicher Trend eingesetzt zu Chalets und größeren Ferienwohnungen zu beobachten.

Es gibt ca. 20 Bars & Kneipen, einige Discotheken sowie 40 Restaurants.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Les Deux Alpes – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

45.007356.1217Koordinaten: 45° 0′ N, 6° 7′ O