Letov Š-50

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Letov Š-50
Typ: Aufklärungsflugzeug
Entwurfsland: Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei
Hersteller: Letov
Erstflug: 1938
Stückzahl: 1 Prototyp

Die Letov Š-50 ist ein zweimotoriger, dreisitziger freitragender Mitteldecker, der als Aufklärungsflugzeug entwickelt wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Erstflug der Maschine fand im Jahre 1938 statt. Das Muster wurde in den Letov-Werken in Letnany bei Prag in der Tschechoslowakei hergestellt. Die Konstruktion führte Alois Šmolík aus. Das Spornradfahrwerk war nicht einziehbar. Das Tragflächenmittelteil verlief zunächst mit gleichbleibender Tiefe, um dann nach den Motorgondeln spitz zuzulaufen. Die Motoren trieben je eine verstellbare Zweiblatt-Luftschraube an. Die Maschine besaß einen verglasten Bug für den Beobachter und auf dem Rumpfrücken einen MG-Turm. Das Höhenleitwerk wies eine deutliche V-Form auf und wurde mit V-Streben gegen das Rumpfheck abgestrebt. An den Enden befanden sich die doppelten Seitenruder, um dem Schützen im Rumpfturm ein gutes Schussfeld geben zu können.

Im Rumpf war Platz für eine umfangreiche Photoausrüstung. Die verwendeten Sternmotoren des Typs Avia Rk-17 erreichten 309 kW Leistung.

Ein 1:1-Modell der Maschine wurde im Jahre 1937 auf der nationalen Luftfahrtausstellung in Prag gezeigt und erregte großes Aufsehen, weil dieser Typ das erste wirklich moderne Flugzeug war, das die Letov-Werke entwickelt hatten. Die Maschine war aerodynamisch konkurrenzfähig, und das Ausland interessierte sich dafür.

Werkspilot Kovanda startete mit der Š-50 1938 zu ersten Flügen. Aufgrund der deutschen Besetzung kam es jedoch zu keiner weiteren Erprobung und Produktion. Der Prototyp der Letov Š-50 wurde 1938 mit deutschen Zivilkennzeichen in Brüssel ausgestellt. Die deutsche Luftwaffe übernahm die Maschine und ließ sie in Rechlin nachfliegen.

Dies war der letzte Typ, der von Alois Šmolik konstruiert wurde. Mit diesem Typ endete auch die Motorflugzeugentwicklung bei Letov.

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Besatzung 3
Länge 12,60 m
Spannweite 17,30 m
Höhe  ? m
Flügelfläche 43 m²
Leermasse 2475 kg
max. Startmasse 5708 kg
Reisegeschwindigkeit 260 km/h
Höchstgeschwindigkeit 305 km/h
Dienstgipfelhöhe 6200 m
Reichweite 1300 km
Triebwerke 2 × 9-Zylinder-Sternmotor Avia Rk-17 mit je 309 kW (420 PS)
Bewaffnung 1 × festes und 2 × bewegliche 7,92-mm-Maschinengewehre
bis 600 kg Bomben

Siehe auch[Bearbeiten]

Liste von Flugzeugtypen

Literatur[Bearbeiten]

  • The Illustrated Encyclopedia of Aircraft (Part Work 1982–1985). Orbis Publishing.

Weblinks[Bearbeiten]