Leuce (Titularbistum)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leuce ist ein Titularbistum der römisch-katholischen Kirche.

Der antike Bischofssitz gehörte zu Leuke Akte in Thrakien und gehörte der Kirchenprovinz Philippopolis in Thracia an.

Titularbischöfe von Leuce
Nr. Name Amt von bis
1 Nicola Saverio Albini 3. Februar 1727
2 Stanisław Żarnowiecki Weihbischof in Posen (Polen) 26. Juni 1805 5. Januar 1808
3 Filippo de Angelis Koadjutorbischof von Montefiascone (Italien) 6. Juli 1826 15. März 1830
4 Lothar von Kübel Apostolischer Administrator von Freiburg (Deutschland) 20. Dezember 1867 3. August 1881
5 Giacinto Rossi OP 23. August 1881 18. November 1881
6 Ignacy Łobos Weihbischof in Przemyśl (Polen) 27. März 1882
7 Gaetano Bacile di Castiglione emeritierter Bischof von Castellaneta (Italien) 7. Juni 1886 12. März 1931
8 Florentino Simón y Garriga CMF Prälat von São José do Alto Tocantins (Brasilien) 10. April 1931 23. November 1935
9 Teodósio Clemente de Gouveia Prälat von Mosambico (Mosambik) 18. Mai 1936 4. September 1940
10 Carlos Labbé Márquez Apostolischer Militärvikar in Chile 30. Juni 1941 17. Oktober 1941
11 Marie-Georges Petit Koadjutorbischof von Verdun (Frankreich) 20. Juni 1942 7. Januar 1946
12 Gabriel Paulino Bueno Couto OCarm Weihbischof in São Paulo (Brasilien) 26. Oktober 1946 21. November 1966
13 Louis Vasile Pușcaș Apostolischer Vikar der rumänisch-katholischen Eparchie Saint George’s in Canton (USA) 4. Dezember 1982 26. März 1987

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]