Level (Spielabschnitt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Level (engl. ‚Ebene‘, ‚Stufe‘ von lateinisch libra = ‚Waage‘, ‚Gewogenes‘, ‚Gewichtseinheit‘, Artikel der oder das[1]) ist in Computerspielen ein Abschnitt des Spiels, den der Spieler bewältigen muss, um in den nächsten Abschnitt zu gelangen.

Verschiedene Levels im 2D-Spiel Drömfåret
In 3D-Spielen sind die Levels als dreidimensionale Raumkomplexe gestaltet

Die Aufteilung von Spielen in Levels ist meist technisch begründet, da keine beliebig große Anzahl von Ressourcen (d. h. Geometrie, Texturen, Umgebungsobjekten oder Effekten) gleichzeitig im Arbeitsspeicher gehalten werden kann. Daher kommt es beim Wechsel zu einem neuen Level üblicherweise zu Wartezeiten, bei denen die Ressourcen geladen werden, die für den nächsten Abschnitt benötigt werden und veraltete Ressourcen freigegeben werden.

Trotz der ursprünglich technisch begründeten Einteilung eines Spiels in mehrere Levels wurden diese früh auch als inhaltliches Gliederungsmittel genutzt, so dass bei vielen Spielen die einzelnen Levels den Kapiteln in einem Buch oder Akten in einem Theaterstück vergleichbar sind. Der beim Übergang eingeblendete Ladebildschirm kann dabei, in Text und Bild, Informationen zum nächsten Level und zum Fortgang der Geschichte zeigen.

Neuere Computerspiele brechen oft die klassischen Levelkonventionen auf, indem sie während des normalen Spielbetriebs mittels Streamingtechniken permanent Ressourcen umverteilen und so keine oder nur noch wenige Ladebildschirme einblenden müssen.

Das Leveldesign umfasst Entwurf und Konstruktion komplexer Levels in modernen 3D-Spielen.

Bei sehr einfach aufgebauten Computerspielen können die aufeinander folgenden Levels auch schlicht eine stufenweise Erhöhung des Schwierigkeitsgrades bedeuten, z. B. wird bei Tetris beim Erreichen des nächsten Levels nur die Geschwindigkeit erhöht – bei gleich bleibendem Spielfeld und -prinzip.

Weitere Begriffe und Abgrenzung[Bearbeiten]

Weitere Bezeichnungen sind Stage (engl. „Abschnitt“, „Bühne“), häufig in 2D-Actionspielen, und die vor allem für den Mehrspielermodus übliche Bezeichnung Map (engl. „Karte“, „Lageplan“, nicht zu verwechseln mit den ebenfalls als Map bezeichneten Übersichtskarten in Computerspielen).

Level bezeichnet in der englischen Sprache auch die Fortschritts- und Entwicklungs-Stufe eines Spielercharakters bei Rollenspielen. Im deutschen Sprachgebrauch ist allerdings das Wort Stufe gebräuchlicher. Leveln ist speziell in Online-Rollenspielen eine Spielstrategie, die zum Ziel hat, möglichst schnell eine hohe Charakterstufe zu erreichen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. duden.de