Levico Terme

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Levico Terme
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Levico Terme (Italien)
Levico Terme
Staat: Italien
Region: Trentino-Südtirol
Provinz: Trient (TN)
Koordinaten: 46° 1′ N, 11° 18′ O46.01666666666711.3520Koordinaten: 46° 1′ 0″ N, 11° 18′ 0″ O
Höhe: 520 m s.l.m.
Fläche: 62 km²
Einwohner: 7.776 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 125 Einw./km²
Stadtviertel Santa Giuliana, Barco, Campiello, Vetriolo, Selva, Quaere
Angrenzende Gemeinden Frassilongo, Vignola-Falesina, Borgo Valsugana, Pergine Valsugana, Novaledo, Tenna, Asiago (VI), Caldonazzo, Lusern, Rotzo (VI)
Postleitzahl: 38056
Vorwahl: 0461
ISTAT-Nummer: 022104
Volksbezeichnung: Levicensi (Levegani)
Schutzpatron: SS. Redentore
Website: www.comune.levicoterme.tn.it
Levico Terme from near Tenna by Slaunger 2013-07-16 cropped.jpg

Levico Terme, deutsch Löweneck, ist ein Kurort im Valsugana (Suganertal), dem Tal der Brenta im Trentino im Norden Italiens mit 7776 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013).

Der Kurpark von Levico Terme

Lage und Daten[Bearbeiten]

Levico Terme liegt 20 km östlich von Trient in unmittelbarer Nähe der Seen Lago di Levico und Lago di Caldonazzo in Nachbarschaft der Gemeinden Frassilongo, Vignola-Falesina, Borgo Valsugana, Pergine Valsugana, Novaledo, Tenna, Asiago, Caldonazzo, Lusern und Rotzo.

Levico Terme ist Partnergemeinde der Gemeinde Hausham im oberbayerischen Landkreis Miesbach.

Geschichte[Bearbeiten]

Löweneck gehörte bis 1919 zur gefürsteten Grafschaft Tirol und damit zu Österreich-Ungarn. Es war 1914 Garnison des Schlesischen Feldjäger Bataillons Nr. 16 der k.u.k. Armee.

Nach der Teilung Tirols im Jahre 1919 kam der Ort an Italien und liegt heute in der Autonomen Provinz Trient in der Region Trentino-Südtirol.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Levico Terme – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.